111 Orte im Allgäu, die man gesehen haben muss

 
 
Emons Verlag
  • erschienen am 18. Februar 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 230 Seiten
978-3-7408-1278-2 (ISBN)
 
Eine Burg, die auch Orden sein sollte, der eine Eliteschmiede war, wo Hardy Krüger erzogen wurde. Ein Hotel mit einem Museum, in dem die Sauna in einem Ei ist. Ein Museum voller Kutschen, verwinkelt und verwunschen, kauziger geht nimmer. Ein Gedenkstein, der aussieht wie ein Grabstein. Ein Bahnhof, der für Bürgersinn steht. Der Schauplatz von Neuschwanstein III. Tote Bäume und edel gekleidete Gerippe, Huren und Hexen, Second-Hand-Hermeline und abgekupferte Brunnen - das Allgäu, Land des Stinkekäses und der Plüschohrenkühe. Und der Einkaufszentren. Ungewöhnliche, skurrile Geschichten, die Cornelia Ziegler hier aus dem Hut zaubert, in einer wunderbaren Sprache und mit viel Augenzwinkern.
5. Auflage
  • Deutsch
  • Köln
  • |
  • Deutschland
  • Überarbeitete Ausgabe
Mit zahlreichen Fotografien
  • Höhe: 204 mm
  • |
  • Breite: 138 mm
  • |
  • Dicke: 20 mm
  • 479 gr
978-3-7408-1278-2 (9783740812782)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Cornelia Ziegler kennt da nichts - sie redet einfach mit jedem. Über Biber, Kuhmaulschuhe und Toilettenthrone. Die gebürtige Badenerin mit Bayernblut und jahrelange Griechenlandexilantin zog jüngst los in ein fremdes Land: ins Allgäu, wo sie manch seltsame Sitten, Stätten und Genossen fand. Die glühende Anhängerin des Kini lebt heute in München und freut sich des Lebens als Stadtführerin und Autorin. Ihr stets auf den Fersen mit dem Finger auf dem Auslöser ist der Oberbayer Chris Sindermann.

Sofort lieferbar

16,95 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb