Pablo Picassos Paraphrasen auf Edouard Manets "Frühstück im Grünen"

Tableau eines künstlerischen Prozesses
 
 
VDG Weimar - Verlag und Datenbank für Geisteswissenschaften
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 28. Mai 2019
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 271 Seiten
978-3-89739-932-7 (ISBN)
 
Pablo Picassos Auseinandersetzung mit Manets berühmtem Bild Le Déjeuner sur l'herbe (Frühstück im Grünen, 1863) wird hier zum ersten Mal in aller Sorgfalt unter Einbeziehung der französischen, englischen, amerikanischen und spanischen Forschungsliteratur analysiert. Mit über 300 Werken (Ölbilder, Zeichnungen, Skulpturen), entstanden von 1959 bis 1962, handelt es sich um die produktivste Beschäftigung mit einem Meisterwerk der Vergangenheit, der Picasso sich je unterzogen hat. Die Untersuchung zeigt, dass dieser letzte der drei großen Paraphrasenzyklen einen ganz besonderen, bisher übersehenen Stellenwert besitzt. Aufbauend auf den vorangegangenen Serien nach Delacroix' Femmes d'Alger, 1954-1955, und Velazquez' Las Meniñas, 1957, beschäftigt sich der Künstler gleichsam laborhaft, selbstreflexiv mit der eigenen vorausgegangenen Kunst und der Frage nach den Möglichkeiten der Kunst überhaupt. Mit dieser visuellen, gemalten Kunsttheorie machte Picasso nochmals einen Schritt nach vorn und schuf damit die Grundlage für die Aufsehen erregenden letzten Bilder, die im Papstpalast von Avignon 1970 und 1973 ausgestellt wurden.
  • Deutsch
  • Ilmtal-Weinstraße
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • Klebebindung
davon 32 in Farbe
  • Höhe: 211 mm
  • |
  • Breite: 146 mm
  • |
  • Dicke: 16 mm
  • 515 gr
978-3-89739-932-7 (9783897399327)
Barbara Zelinsky studierte zunächst Romanistik, Anglistik, Allgemeine Sprachwissenschaft, Pädagogik und Philosophie ln Köln, Bonn, Heidelberg und Paris. Nach dem Staatsexamen in Anglistik und Romanistik unterrichtete sie an verschiedenen Gymnasien in Deutschland (Heidelberg, Frankfurt, Köln etc.) und als Austauschlehrer in Frankreich (Troyes, Bourges, St. Etienne). Danach studierte sie Kunstgeschichte im Hauptfach an den Universitäten Mainz und Köln, wo sie 2017 das Studium mit der Promotion abschloss. Seitdem arbeitet sie als freie Kunsthistorikerin.

Sofort lieferbar

25,00 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb