Wissen. Basiswissen für die Medienpraxis

Basiswissen für die Medienpraxis
 
 
Herbert von Halem Verlag
  • erschienen am 5. Juli 2019
 
  • Buch
  • |
  • 274 Seiten
978-3-86962-024-4 (ISBN)
 
Fukushima und Tschernobyl, Klimawandel und Menschenklone, Schweinegrippe, BSE oder EHEC: Wissenschaftsjournalismus ist der Journalismus der Katastrophen. Durchbruch im Kampf gegen Krebs, Entzifferung des Erbguts, exotische Weltraumbilder vom Saturnmond Titan und faszinierende Fortschritte in der Solar-Technik: Wissenschaftsjournalismus ist auch der Journalismus der Sensationen. In jedem Fall stellt er die Massenmedien bis heute vor große Herausforderungen, denn Themen aus Wissenschaft, Medizin und Technik gelten als ebenso populär wie schwierig. Der vorliegende Band gibt einen praxisorientierten Überblick über das Feld, zeigt die Unterschiede der medialen Berichterstattung über Forschung im Wissenschaftsressort und in anderen Ressorts auf und thematisiert spezielle Methoden der Recherche und Vermittlung ebenso wie spezielle Berichterstattungsfelder - von der Ernährungsmedizin bis zur Nanotechnologie. Ferner werden wichtige Akteure und Formate aus den Massenmedien vorgestellt. Einer historische Einordnung des - ehemals als "verspätet" geltenden - Ressorts stellen die Autoren einen Ausblick auf mögliche Perspektiven des Wissenschaftsjournalismus im Zeitalter der neuen Medien gegenüber. Praktische Tipps zu Studiengängen, Stipendienprogrammen und anderen Ausbildungswegen für Quereinsteiger aus der Wissenschaft ebenso wie für Neueinsteiger runden das Werk ab.
1. Auflage
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Für höhere Schule und Studium
  • |
  • Für die Erwachsenenbildung
  • |
  • Für Beruf und Forschung
  • |
  • Die Journalismus Bibliothek richtet sich an alle Journalisten, Studenten der Journalistik und Kommunikationswissenschaft, Journalistenschüler sowie alle Dozenten und Hochschullehrer, die ihre journalistische Lehrpraxis auffrischen wollen.
  • Neue Ausgabe
  • Höhe: 190 mm
  • |
  • Breite: 118 mm
  • |
  • Dicke: 20 mm
  • 269 gr
978-3-86962-024-4 (9783869620244)
Holger Wormer, Prof. Dipl.-Chem., ist seit 2004 als Professor für Wissenschaftsjournalismus am Institut für Journalistik der Technischen Universität Dortmund. Sascha Karberg schreibt seit 2000 als freier Wissenschaftsjournalist über die Erforschung des Lebens und wie Bio- und Gentechnik unsere Gesellschaft verändern.

Sofort lieferbar

19,50 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb