Der Anspruch

Funktion, Entstehung, Anknüpfungen
 
 
Mohr Siebeck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Juni 2021
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • XXXVII, 606 Seiten
978-3-16-159773-2 (ISBN)
 
Der Anspruch ist die Zentralkategorie des Privatrechts. Seine Legaldefinition (§ 194 Abs. 1 BGB) verleiht dem "Anspruch" eine gewisse Stabilität und jeder Jurist bedient sich des Kriteriums alltäglich ohne weiteres Hinterfragen. Nähere Betrachtung erhellt indessen, dass das Anspruchskriterium mit einer ganzen Reihe von Unsicherheiten verbunden ist. Deren Relevanz illustriert das Problem der Anspruchsentstehung als Anknüpfungspunkt für den Verjährungsbeginn. Aufbauend auf den historischen Grundlagen und einem rechtsvergleichenden Seitenblick präzisiert Thomas Winkelmann das Anspruchskriterium funktional-teleologisch: Der Anspruch hat privatrechtsübergreifend ausschließlich in der Funktion als rechtsverwirklichendes Schutzrecht einen sinnvollen Gehalt. Die Anspruchsentstehung lässt sich deshalb universell in Abhängigkeit von einer Rechtsverletzung bestimmen. Dieser Ansatz erlaubt es, überall dort, wo das geltende Recht an den Anspruch anknüpft, Probleme präzise und widerspruchsfrei zu lösen.
  • Dissertationsschrift
1. Auflage
  • Deutsch
  • Tübingen
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • Gewebe-Einband
  • Höhe: 248 mm
  • |
  • Breite: 166 mm
  • |
  • Dicke: 43 mm
  • 1090 gr
978-3-16-159773-2 (9783161597732)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Geboren 1988; Studium der Rechtswissenschaft in München; 2014 Erste Juristische Prüfung; Juristischer Vorbereitungsdienst im Bezirk des OLG München; 2016 Zweite Juristische Staatsprüfung; Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Privatrecht und Zivilverfahrensrecht und Geschäftsführer der Forschungsstelle für Notarrecht an der Ludwig-Maximilians-Universität München; 2019 Übernahme in den notariellen Anwärterdienst des Freistaates Bayern; derzeit Notarassessor in München.

Sofort lieferbar

119,00 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb