Theorie und Praxis des systemischen Ansatzes

Die Systemtheorie Watzlawicks und Luhmanns verständlich erklärt
 
 
Springer (Verlag)
  • erschienen am 7. Juni 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • XII, 227 Seiten
978-3-662-56644-2 (ISBN)
 
Dieses Buch bietet eine verständliche Einführung in das systemische Denken und Arbeiten auf der Grundlage der neueren Systemtheorie. Es führt dabei erstmalig zwei Perspektiven und Theorierichtungen in einem Werk zusammen: Die Systemtheorie Paul Watzlawicks sowie den soziologischen Ansatz von Niklas Luhmann. Ziel ist es, die Grundlagen des systemischen Arbeitens für Studierende, Dozenten und Praktiker eingängig und alltagsnah zu erklären, mit klaren Definitionen und zahlreichen Beispielen aus allen Lebensbereichen. Das Buch ist geeignet für die Vertiefung im Studium und für die Anwendung in Therapie, Beratung und sozialer Arbeit. Dabei werden die Praxisfelder Familie, Wohngruppen und Organisationen besonders beleuchtet. Leserinnen und Lesern dieses Buches werden die Denkweisen der genannten Theorien auf unterhaltsame Weise vermittelt und ein selbstständiger, kreativer Umgang mit ihnen ermöglicht.
1. Aufl. 2018
  • Deutsch
  • Heidelberg
  • |
  • Deutschland
Springer Berlin
  • 12 s/w Abbildungen
  • |
  • 12 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie
  • Höhe: 246 mm
  • |
  • Breite: 172 mm
  • |
  • Dicke: 17 mm
  • 459 gr
978-3-662-56644-2 (9783662566442)
10.1007/978-3-662-56645-9
weitere Ausgaben werden ermittelt
Joop Willemse hat Jahrzehnte an der Hogeschool Utrecht in den Ausbildungsgängen für Sozialarbeit, Sozialjuristische Dienstleitung und Sozialpädagogik die Fächer Soziologie, Sozialpsychologie und Systemtheorie gelehrt.Falko von Ameln bildet Berater, Supervisoren und Coaches an verschiedenen Instituten und Hochschulen aus, u.a. an der TU Kaiserslautern im Masterstudiengang "Systemische Beratung". Habilitation mit venia Beratungswissenschaft. Zahlreiche Publikationen zu Themen rund um Beratung, Organisation und Führung. Editor-in-Chief der Zeitschrift "Gruppe. Interaktion. Organisation. (GIO)".
Theoretische Grundlagen des systemischen Ansatzes.- Kommunikation.- Systemisches Arbeiten in der Praxis.- Literatur.- Sach- und Personenregister
Dieses Buch bietet eine verständliche Einführung in das systemische Denken und Arbeiten auf der Grundlage der neueren Systemtheorie. Es führt dabei erstmalig zwei Perspektiven und Theorierichtungen in einem Werk zusammen: Die Systemtheorie Paul Watzlawicks sowie den soziologischen Ansatz von Niklas Luhmann. Ziel ist es, die Grundlagen des systemischen Arbeitens für Studierende, Dozenten und Praktiker eingängig und alltagsnah zu erklären, mit klaren Definitionen und zahlreichen Beispielen aus allen Lebensbereichen. Das Buch ist geeignet für die Vertiefung im Studium und für die Anwendung in Therapie, Beratung und sozialer Arbeit. Dabei werden die Praxisfelder Familie, Wohngruppen und Organisationen besonders beleuchtet. Leserinnen und Lesern dieses Buches werden die Denkweisen der genannten Theorien auf unterhaltsame Weise vermittelt und ein selbstständiger, kreativer Umgang mit ihnen ermöglicht.
Die Zielgruppen - Studierende und Dozenten der Psychologie, Psychiatrie, Sozialarbeit oder Sozialpädagogik

- Praktiker wie Therapeuten, Lehrer, Sozialpädagogen, Manager, Organisationsberater, Supervisoren, Coaches und Pastoren

Die AutorenJoop Willemse hat Jahrzehnte an der Hogeschool Utrecht in den Ausbildungsgängen für Sozialarbeit, Sozialjuristische Dienstleitung und Sozialpädagogik die Fächer Soziologie, Sozialpsychologie und Systemtheorie gelehrt.Falko von Ameln bildet Berater, Supervisoren und Coaches an verschiedenen Instituten und Hochschulen aus, u.a. an der TU Kaiserslautern im Masterstudiengang "Systemische Beratung". Habilitation mit venia Beratungswissenschaft. Zahlreiche Publikationen zu Themen rund um Beratung, Organisation und Führung. Editor-in-Chief der Zeitschrift "Gruppe. Interaktion. Organisation. (GIO)".

Sofort lieferbar

37,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb