Metaphern im Kontext interdisziplinärer Forschung

Methodendiskussion zur interdisziplinären Erforschung von Bildwirkungen am Beispiel einer triangulativ angelegten empirischen Studie
 
 
Büchner-Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 9. Januar 2019
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 494 Seiten
978-3-96317-152-9 (ISBN)
 
Im Zentrum der vorliegenden Habilitationsschrift steht die Erforschung medialer Bildwirkungen, die sich in ihrer Vielschichtigkeit nur im Rahmen eines interdisziplinären Forschungsdesigns und unter Einbezug verschiedener kulturwissenschaftlicher Bezugsfelder erfassen lassen. Die Arbeit stellt sich einer ausführlichen Diskussion darüber, welcher Methoden es bedarf, um interdisziplinäre Forschungen auf diesem Feld erfolgreich durchzuführen. Im Rahmen einer triangulativ angelegten empirischen Studie werden eine Vielzahl unterschiedlicher Datenquellen, darunter Interviews, Beobachtungen, schriftliche Befragungen und Zeichnungen ausgewertet, wobei der Metapher als Ausdrucksphänomen und Untersuchungsinstrument eine hohe Relevanz zukommt. Im Wechselspiel von empirischer Auswertung, Methodenreflexion und theoretischen Überlegungen entsteht ein allgemein anwendbares wissenschaftlich fundiertes Modell zur Erforschung interdisziplinärer Forschungsfragen. Sowohl das erarbeitete Modell als auch die Forschungsergebnisse und weiterführenden Überlegungen dieser Arbeit, die das Potenzial von ästhetischen Erfahrungen, Imagination und Kreativität einbeziehen, sind für eine Vielzahl von Forschungsfeldern relevant. Dazu zählen die Kunstpädagogik und Ästhetische Bildung, die Bild- und Erziehungswissenschaften, die Medienpädagogik, die Kinder- und Jugendpsychologie, die Psychotherapie sowie insbesondere auch die Kunsttherapie.
  • Habilitationsschrift
  • |
  • 2013
  • |
  • Universität Paderborn
  • Deutsch
  • Marburg
  • |
  • Deutschland
  • mit Lesebändchen
  • |
  • geheftet
  • 12 Zeichnungen, 146 Diagramme, 147 Tabellen, 2 Fotos bzw. Rasterbilder
  • |
  • Diagramme, Tabellen, Fotografien und Zeichnungen
  • Höhe: 241 mm
  • |
  • Breite: 171 mm
  • |
  • Dicke: 40 mm
  • 952 gr
978-3-96317-152-9 (9783963171529)
Priv.-Doz. Dr. Annette Wiegelmann-Bals, geb. 1970, Preisträgerin des bundesweiten Forschungspreises der Friedrich-Stiftung 2009, Privatdozentin für Kunstpädagogik an der Universität Paderborn und Studienrätin (Kunst und Pädagogik) am Gymnasium; Promotion (Dr. phil.) über die Kinderzeichnung im Kontext der Neuen Medien (2007); Habilitation (2013) über Metaphern im Kontext der neuen Medien. Weitere Informationen: www.wiegelmann-bals.de.

Sofort lieferbar

49,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb