Neuropsychiatrische Aspekte der Multimorbidität

 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 30. Juni 2019
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 235 Seiten
978-3-17-037108-8 (ISBN)
 
Das Thema Multimorbidität gewinnt zunehmend an Aufmerksamkeit, denn das gleichzeitige Bestehen mehrerer Erkrankungen führt zu großen medizinischen und sozialpolitischen Herausforderungen. Während dies vornehmlich als ein Problem des höheren Lebensalters angesehen wird, betrifft es im Bereich der Neuropsychiatrie auch viele Menschen im erwerbsfähigen Alter. Bislang sind neuropsychiatrische Aspekte hierbei wenig betrachtet worden. Es gibt bisher kein anerkanntes Konzept für Multimorbidität. In diesem Buch wird ein neu entwickeltes Modell zu deren Einteilung, das neuropsychiatrische und Suchterkrankungen berücksichtigt, vorgeschlagen und erörtert. Die bei einer Multimorbidität oft zahlreichen Funktionsstörungen führen zu einer erheblichen Einschränkung der Lebensqualität und einer erhöhten Inanspruchnahme medizinischer Leistungen. Die bei der Komplexität der Symptomatik häufig erforderliche Polypharmazie und andere therapeutische Möglichkeiten werden eingehend betrachtet.
2. Auflage
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • Psychiater, insbesondere Neuro- und Gerontopsychiater, Neurologen, Altersmediziner.
  • Pappband
7 Abbildungen, 9 Tabellen
  • Höhe: 231 mm
  • |
  • Breite: 151 mm
  • |
  • Dicke: 17 mm
  • 408 gr
978-3-17-037108-8 (9783170371088)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Professor Dr. Tilman Wetterling ist Neurologe und Psychiater. Er arbeitet als Chefarzt an der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Vivantes Klinikums Kaulsdorf in Berlin und lehrt an der Charité, Berlin.

Sofort lieferbar

36,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb