Freier Wille und neuropsychiatrische Erkrankungen

Ein Leitfaden zur Begutachtung der Geschäfts- und Testierfähigkeit
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erscheint ca. am 31. Januar 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 238 Seiten
978-3-17-037914-5 (ISBN)
 
Die Geschäftsfähigkeit ist eine wesentliche Voraussetzung für die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Als deren Grundvoraussetzung wird von juristischer Seite ein freier Wille angesehen. Die Frage, ob die Fähigkeit zu einer freien Willensbestimmung gegeben ist, ist auch eine medizinische, da eine Reihe von neuropsychiatrischen Erkrankungen diese einschränken kann. Davon sind besonders ältere Menschen betroffen. Durch die Veränderung der Altersstruktur gibt es in Deutschland immer mehr hochbetagte Menschen, bei denen sich oft die Frage stellt, ob die Geschäfts- oder Testierfähigkeit noch vorhanden ist. In dem in 2., überarbeiteter Auflage vorliegenden Buch wird die gutachterliche Bewertung der Geschäfts- bzw. Testierfähigkeit bei neuropsychiatrischen Erkrankungen dargestellt.
2., überarbeitete Auflage
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • Psychiater, Neurologen, Altersmediziner, Juristen.
  • Pappband
8 Abbildungen, 8 Tabellen
  • Höhe: 23.2 cm
  • |
  • Breite: 15.5 cm
  • |
  • Dicke: 1.3 cm
  • 362 gr
978-3-17-037914-5 (9783170379145)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. med. Tilman Wetterling ist Neurologe und Psychiater. Er arbeitete als Chefarzt an einer psychiatrischen Klinik in Berlin und lehrte an der Charité, Berlin.
BISAC Classifikation

Noch nicht erschienen

52,00 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen