Behinderung und Migration

Inklusion, Diversität, Intersektionalität
 
 
Springer VS (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Januar 2014
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • VIII, 353 Seiten
978-3-531-19400-4 (ISBN)
 
In den sozialwissenschaftlichen Diskursen um die Konstruktion sozialer Ungleichheitsverhältnisse berühren Fragestellungen der Intersektionalität traditionell den Dreiklang von Ethnizität, Geschlecht und Klasse. Behinderung findet hingegen als Differenzkategorie bislang noch wenig Berücksichtigung. So liegen bislang nur wenige wissenschaftliche Arbeiten zu der Fragestellung vor, wie die Differenz Behinderung mit anderen Differenzen im Kontext von Migration und der damit verbundenen Differenzziehung entlang von nationaler, ethnisch-kultureller Herkunft individuell und gesellschaftlich verschränkt ist. Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen bildungs- und sozialpolitischen Perspektiven von Inklusion (Behinderung) und Integration (Migration) sowie der Anerkennung von Verschiedenheit (Diversität) geraten diese Schnittstellen jedoch verstärkt in den Fokus. Der vorliegende Sammelband führt hierzu theoretische Perspektiven und empirische Ergebnisse der Erziehungs- und Sozialwissenschaften, der Sozialen Arbeit, der Gesundheitswissenschaft und der Rechtswissenschaft inter- und transdisziplinär zusammen.
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Professional/practitioner
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • 23
  • |
  • 4 s/w Tabellen, 23 s/w Abbildungen
  • |
  • Bibliography; Illustrations, black and white; 4 Tables, black and white
  • Höhe: 223 mm
  • |
  • Breite: 152 mm
  • |
  • Dicke: 20 mm
  • 476 gr
978-3-531-19400-4 (9783531194004)
3531194003 (3531194003)
10.1007/978-3-531-19401-1
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Gudrun Wansing ist Professorin für Behinderung und Inklusion an der Universität Kassel.

Dr. Manuela Westphal ist Professorin für Sozialisation mit Schwerpunkt Migration und Interkulturelle Bildung an der Universität Kassel.
Inklusion, Diversität und Intersektionalität.- Lebenslagen und Sozialraum.- Schulische Bildung.- Berufliche Bildung und Arbeitsleben.- Anti-/Diskriminierung und Geschlecht.
In den sozialwissenschaftlichen Diskursen um die Konstruktion sozialer Ungleichheitsverhältnisse berühren Fragestellungen der Intersektionalität traditionell den Dreiklang von Ethnizität, Geschlecht und Klasse. Behinderung findet hingegen als Differenzkategorie bislang noch wenig Berücksichtigung. So liegen bislang nur wenige wissenschaftliche Arbeiten zu der Fragestellung vor, wie die Differenz Behinderung mit anderen Differenzen im Kontext von Migration und der damit verbundenen Differenzziehung entlang von nationaler, ethnisch-kultureller Herkunft individuell und gesellschaftlich verschränkt ist. Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen bildungs- und sozialpolitischen Perspektiven von Inklusion (Behinderung) und Integration (Migration) sowie der Anerkennung von Verschiedenheit (Diversität) geraten diese Schnittstellen jedoch verstärkt in den Fokus. Der vorliegende Sammelband führt hierzu theoretische Perspektiven und empirische Ergebnisse der Erziehungs- und Sozialwissenschaften, der Sozialen Arbeit, der Gesundheitswissenschaft und der Rechtswissenschaft inter- und transdisziplinär zusammen.

Der Inhalt

· Inklusion, Diversität und Intersektionalität

· Lebenslagen und Sozialraum

· Schulische Bildung

· Berufliche Bildung und Arbeitsleben

· Anti-/Diskriminierung und Geschlecht

Die Zielgruppen

Fachlich Interessierte aus inter- und transdisziplinären Forschungsberei-chen zu Behinderu
ng und Migration.

Die Herausgeberinnen

Dr. Gudrun Wansing ist Professorin für Behinderung und Inklusion an der Universität Kassel.

Dr. Manuela Westphal ist Professorin für Sozialisation mit Schwerpunkt Migration und Interkulturelle Bildung an der Universität Kassel.

Sofort lieferbar

44,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!
Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen zu Cookies finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok