Ökotourismus in Mexiko

Der neue Umgang mit Natur in Lachatao, einer indigenen Gemeinde in Oaxaca
 
 
transcript Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Juli 2019
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 333 Seiten
978-3-8376-4723-5 (ISBN)
 
Ökotourismus als ein »Zurück zur Natur« ist nicht nur Sache der Tourist_innen, sondern betrifft speziell auch die bereisten indigenen Gemeinschaften. Am Beispiel eines gemeindebasierten Ökotourismusprojekts im südlichen Mexiko zeigt Saskia Walther, wie sich eine Gemeinde globale Diskurse um indigene Naturverbundenheit zu Nutze macht. Dabei folgt sie der Frage, welche Wirkmacht der Ökotourismus vor Ort entfaltet, und zeigt anhand ihres Konzeptes von »Naturen«, wie eng die soziale und die natürliche Umwelt miteinander verbunden sind. So bedingt der neue Umgang mit der Natur Veränderungen im sozialen Gefüge der Dorfgemeinschaft, in den Geschlechterbeziehungen, den translokalen Zugehörigkeiten und der territorialen Wahrnehmung.
  • Deutsch
  • Bielefeld
  • |
  • Deutschland
transcript
  • Für Beruf und Forschung
Dispersionsbindung, 5 SW-Abbildungen, 22 Farbabbildungen
  • Höhe: 226 mm
  • |
  • Breite: 149 mm
  • |
  • Dicke: 25 mm
  • 525 gr
978-3-8376-4723-5 (9783837647235)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Saskia Walther (Dr. phil.), geb. 1978, arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Ethnologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und hat an der Ludwig-Maximilians-Universität München promoviert. Ihre Interessenschwerpunkte liegen im Bereich der Mensch-Umwelt-Beziehungen, Globalisierungsphänomene, Genderforschung, dem Tourismus sowie dem Praxisbezug der Ethnologie.

Sofort lieferbar

44,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb