Hexen, Teufel und Germanen

Teufelsglaube und Hexenwahn als Folge der Christianisierung
 
 
Bohmeier, J (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 21. Mai 2012
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 176 Seiten
978-3-89094-712-9 (ISBN)
 
Der Teufel und seine Hexen sind heute oft mystisch verklärte Gestalten, welche bestenfalls noch als Mummenschanz oder Kinderschreck herhalten müssen. In mittelalterlichen Zeiten war das völlig anders. Der Teufel galt als der personifizierte Gegenspieler Gottes, welcher mit Hilfe seiner Hexen versuchte, die Herrschaft über die Welt an sich zu reißen. Diese weitverbreitete Vorstellung gipfelte in der dunklen Zeit der Hexenverfolgung. Der Autor vertritt die Ansicht, dass die Christianisierung der germanischen Stämme im direkten Zusammenhang mit der Entstehung des Hexen- und Teufelglaubens steht. Ausgehend von dem heute fast vergessenen altsächsischen Gott Krodo, welcher von Karl dem Großen persönlich zum leibhaftigen Teufel erklärt wurde, nimmt uns der Autor mit auf eine Reise, welche von den Anfängen der germanischen Geschichte bis hin zur mittelalterlichen Hexenverfolgung führt. Der Leser taucht ein in die Welt der germanischen Naturreligion, erfährt von den ersten Anfängen der christlichen Missionierung, welche später zu einem wahren Feldzug des aufstrebenden Glaubens wurde. Biografische Kapitel über die wichtigsten Protagonisten jener Zeit runden das Bild ab und unterstützen die These des Autors, dass die Christianisierung als direkte Ursache des Hexen- und Teufelglaubens betrachtet werden muss.
  • Deutsch
  • Deutschland
6 schwarz/weiß Abbildungen
  • Höhe: 213 mm
  • |
  • Breite: 152 mm
  • |
  • Dicke: 12 mm
  • 240 gr
978-3-89094-712-9 (9783890947129)
Einleitung Teil I - "Der vermeinte Götze Krodo" 1. Krodo - ein erstes Kennenlernen 2. Krodo - eine Bestandsaufnahme 3. Die Verbreitung des Krodo-Mythos Teil II - Die Christianisierung der germanischen Stämme 1. Kurzer Abriss der germanischen Geschichte 2. Die Glaubenswelt der Germanen - von der Wodans-Religion zum arianischen Christentum 3. Die Missionierung der germanischen Stämme 4. Karl der Große "Das Blutgericht von Verden" Zusammenfassung 5. Bonifatius - "Apostel der Deutschen" 6. Widukind Teil III - Die Entstehung des Hexen- und Teufelglaubens als Ergebnis der Christianisierung 1. Die Assimilierung heidnischer Bräuche durch das Christentum 2. Hexen 2.1. Die mittelalterliche Hexenverfolgung Der Teufelspakt und die Teufelsbuhlschaft Der Schadenszauber Der Hexensabbat Der Hexenflug 2.2. Die Prozesse Hilfsgeister 2.3. Kinder als Opfer der Hexenverfolgung Kinderhexen - Hexenkinder Hexen und ihr spezielles Interesse an Kindern 2.4. Rufer in der Wüste 3. Der Teufel Schlussbemerkung Literaturverzeichnis

Sofort lieferbar

19,95 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb