Wie schätzen Lehrkräfte die Lernstandserhebungen in Mathematik ein?

Projektevaluation, Typisierung und Ist-Stand zu Einstellungen zu den Lernstandserhebungen Mathematik Klasse 8 in Hessen
 
 
Kassel University Press
  • erschienen am 25. August 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 434 Seiten
978-3-7376-0844-2 (ISBN)
 
Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den deutschlandweit durchgeführten Mathematik-Vergleichsarbeiten VerA - 8. Diese in Hessen Lernstandserhebungen genannten Arbeiten sollen als Orientierung verbindlicher Kompetenzerwartungen
dienen, eine abschlussbezogene, objektive Leistungsstandsbestimmung und darauf aufbauend individuelle Förderung sowie gezielte Unterrichtsplanung ermöglichen. Damit zielen die Lernstandserhebungen u. a. auf die Unterrichtsentwicklung als einen Baustein der Schulentwicklung ab. Wie Befragungen zeigen, fällt die Akzeptanz der Vergleichsarbeiten durch Lehrkräfte jedoch indifferent aus, wobei Untersuchungen für Hessen bisher fehlen. Daher soll die vorliegende Untersuchung einen ersten Stand der Wahrnehmung der Lernstandserhebungen hessischer Lehrkräfte liefern sowie zur Suche nach Typen von Lehrkräften in Bezug auf deren Einstellungen zu den Lernstandserhebungen dienen. Weiterhin werden die Entwicklungsmöglichkeiten in den Einstellungen zu den Lernstandserhebungen im Rahmen einer Fortbildung (VELM - 8; Verbesserung der Effektivität der Lernstandserhebungen Mathematik Klasse 8) eruiert, deren grundsätzliches Ziel es war, exemplarisch aufzuzeigen, wie Lehrkräfte die Lernstandserhebungen möglichst gewinnbringend für den eigenen Unterricht nutzen können.
  • Deutsch
  • Kassel
  • |
  • Deutschland
  • Klappenbroschur
  • |
  • Klebebindung
  • Höhe: 21 cm
  • |
  • Breite: 14.8 cm
  • 450 gr
978-3-7376-0844-2 (9783737608442)

Versand in 7-9 Tagen

39,00 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb