Jules Verne auf Eider und Kanal

"Die Fahrt scheint nach unbekannten Welten zu gehen."
 
 
Boyens Buchverlag
  • erschienen im Juni 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 143 Seiten
978-3-8042-1525-2 (ISBN)
 
Im Juni 1881 durchquerte der weltberühmte französische Schriftsteller Jules Verne auf dem Weg nach Kopenhagen auch Schleswig-Holstein. Mit seiner Dampfyacht "Saint Michel III" befuhr Verne die Eider von Tönning vorbei an Friedrichstadt bis nach Rendsburg und ließ sich bis Kiel durch den alten Schleswig-Holsteinischen Kanal schleusen. Paul Verne schildert in seiner Reportage eine unbeschwerte Lustreise durch eine idyllische Parklandschaft und nimmt doch aufmerksam wahr, wie Kiel zum kaiserlichen Flottenstützpunkt ausgebaut wird. Auch der Plan zum Bau eines neuen Nord-Ostsee-Kanals ist der französischen Reisegesellschaft bekannt. In einem Essay schildert Frank Trende die Hintergründe der Reise und stellt ihre literarischen Folgewirkungen vor. Deutschlands führender Jules-Verne-Experte Volker Dehs steuert ein Vorwort bei. Abbildungen und Karten aus dem alten Schleswig-Holstein runden das stimmungsvolle Bild von Landschaft, Kultur und Kanal ab.
  • Deutsch
ca. 30 Abbildungen
  • Höhe: 185 mm
  • |
  • Breite: 124 mm
  • |
  • Dicke: 20 mm
  • 213 gr
978-3-8042-1525-2 (9783804215252)
Paul Verne (1829-1897) war der jüngere Bruder Jules Vernes. Er war Handelsschiffskapitän und arbeitete als Börsenmakler in Nantes. Angeregt durch seinen Bruder Jules, mit dem er mehrere Reisen unternahm, begann er, sich für das Schreiben zu interessieren. Frank Trende (geb. 1963) gehört mit zahlreichen Veröffentlichungen zur Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins zu den profiliertesten Landespublizisten. Immer wieder spürt er literarische Kostbarkeiten auf und macht sie wieder zugänglich.

Sofort lieferbar

16,95 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb