Das geheimnisvolle Verschwinden von Toni Malloni

 
 
Freies Geistesleben (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 25. August 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 102 Seiten
978-3-7725-2947-4 (ISBN)
 
Auf dem Dachboden seiner Großmutter stöbert Toni Malloni in einer geheimen Kiste, in der die Andenken an seinen verschwundenen Großvater aufbewahrt sind; Marcello Malloni war ein berühmter Zauberkünstler, der alles Mögliche verschwinden lassen konnte. Doch als Toni sich den Zylinder des Magiers aufsetzt, passiert es: Er verschwindet selbst in dem Hut - und landet in einem Vergnügungspark voller seltsamer Figuren. Da gibt es einen Riesen, der gleichzeitig weint und lacht, einen Cowboy auf einem Flugzeug, ein durchgesägtes Mädchen ... Und alle scheinen Toni schon zu erwarten. Schnell begreift dieser, dass er einen wichtigen Auftrag hat: seinen Großvater wiederzufinden und das Malloni-Land vor dem Untergang zu retten.
  • Deutsch
  • Deutschland
mit s/w-Illustrationen
  • Höhe: 239 mm
  • |
  • Breite: 163 mm
  • |
  • Dicke: 12 mm
  • 372 gr
978-3-7725-2947-4 (9783772529474)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Harmen van Straaten, geboren 1958 in Arnhem, studierte und lehrte Jura, bis er merkte, dass ihn diese Arbeit nicht glücklich macht. Er verfasste und illustrierte seitdem rund 400 Werke, vom Bilderbuch bis zum Jugendroman, für die er zahlreiche nationale und internationale Preise erhielt. Im Verlag Freies Geistesleben sind bereits mehrere von ihm illustrierte oder verfasste Bilder- und Kinderbücher erschienen zuletzt Bo sieht Gespenster, Und dann kamen die Monster und das bereits in 4. Auflage Bilderbuch Oh, wer sitzt da auf dem Klo?
Mein Großvater konnte alles verschwinden lassen. Angefangen hatte es mit einem Kaninchen, als Nächstes kam eine Katze, danach ein Hund, und die Tiere wurden immer größer. Er träumte davon, sogar einen Elefanten verschwinden zu lassen und wieder hervorzuzaubern. Das ist was ganz anderes, als jemandem ein Ei aus der Nase oder dem Ohr hervorzuzaubern! Einen Elefanten versteckt man nicht einfach so in jemandes Ohr. Eines Tages gelang es Opa, einen echten Elefanten wegzuzaubern. Er warf ein Tuch über den Käfig, nach einem Spruch und einem Lichtblitz zog er das Tuch weg, und dann .
TATATA-TAA, war der Elefant verschwunden, und in dem Käfig saß meine Großmutter in einem glänzenden Ballettkostüm. Solche Sachen konnte mein Großvater. Bis er eines Tages selbst verschwand. .

Sofort lieferbar

14,00 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb