Beratungsrisiken für Steuerberater bei der Überschuldungsfeststellung

Praxishinweise zur Vermeidung von Anfechtungs- und Schadensersatzszenarien im Insolvenzfall des Mandanten
 
 
Erich Schmidt Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erscheint ca. am 29. Juni 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 74 Seiten
978-3-503-20054-2 (ISBN)
 
Nach einschlägiger Rechtslage (BGH IX ZR 285/14 und dessen Verankerung im neuen §102 StaRUG) haben Steuerberater und Wirtschaftsprüfer grundsätzlich auch zu prüfen, ob bei Feststellung einer buchmäßigen Überschuldung die Fortführung des Unternehmens wahrscheinlich ist und das Mandantenunternehmen, trotz festgestellter handelsbilanzieller Überschuldung, zahlungsfähig ist.

Wie Sie von Auftragsannahme an rechtssicher agieren, erfahren Sie von Thomas Uppenbrink und Sebastian Frank mit vielen Praxishinweisen und Empfehlungen. Im Fokus dabei u.a.:

- Hinweispflichten auf potenzielle Insolvenzgründe und daraus abzuleitende Prüfungspflichten des Geschäftsführers
- Typische Risikoszenarien im krisenbehafteten Mandat

Viele Vorlagen und Musterformulierungen unterstützen Sie dabei, die Zusammenarbeit zu optimieren und strafrechtliche Konsequenzen, Anfechtungen oder Schadensersatzforderungen konsequent zu vermeiden.
1. Auflage
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • |
  • Steuerberater; Rechtsanwälte; Wirtschaftsprüfer; vereidigte Buchprüfer; Steuerfachwirte; Steuerfachangestellte; Sachbearbeiter von Wirtschaftsprüferkanzleien; Sachbearbeiter von Steuerberaterkanzleien
  • Höhe: 235 mm
  • |
  • Breite: 158 mm
  • |
  • Dicke: 7 mm
  • 128 gr
978-3-503-20054-2 (9783503200542)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Thomas Uppenbrink, Insolvenzverwalter und Sebastian Frank

Noch nicht erschienen

19,80 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen