Rational Choice

 
 
de Gruyter Oldenbourg (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erscheint ca. am 1. Oktober 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 320 Seiten
978-3-11-067360-9 (ISBN)
 

Die Rational-Choice-Theorie nimmt in vielerlei Hinsicht - etwa mit Blick auf ihre formalisierte Theoriearchitektur und ihre Fruchtbarkeit in der angewandten Sozialforschung - eine besondere Stellung in den Sozialwissenschaften ein. Zugleich wird der Ansatz gerade in der Soziologie häufig als grundlegend defizitär dargestellt und vor allem für sein implizites Menschenbild kritisiert. Diesem Band liegt das Ziel zugrunde, weitverbreitete Missverständnisse über die Rational-Choice-Theorie aufzuklären. Grundlegend ist dabei der Gedanke, scharf zwischen dem zugrundeliegenden Formalismus und speziellen Anwendungen zu unterscheiden. Neben den methodologischen Grundlagen der Theorie und den Grundzügen des Formalismus werden insbesondere auch zentrale Anwendungsgebiete, in etwa soziale Dilemmata, Vertrauen, kollektives Handeln und soziale Normen, behandelt. Auch auf die tatsächlichen Schwächen der Rational-Choice-Theorie und Möglichkeiten zu ihrer Fortentwicklung wird eingegangen.

  • Deutsch
  • Berlin/München/Boston
  • Für höhere Schule und Studium
  • |
  • US School Grade: From College Freshman to College Senior
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • 41 s/w Abbildungen, 1 s/w Tabelle
  • |
  • 41 b/w ill., 1 b/w tbl.
  • Höhe: 230 mm
  • |
  • Breite: 155 mm
  • |
  • Dicke: 0 mm
978-3-11-067360-9 (9783110673609)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Andreas Tutic, Universität Leipzig

Noch nicht erschienen

24,95 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen