Das Relativitätsprinzip

Eine Sammlung von Originalarbeiten zur Relativitätstheorie Einsteins
 
 
Springer Spektrum (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 21. Juli 2018
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • XX, 293 Seiten
978-3-662-57410-2 (ISBN)
 
Dieses Buch bietet eine klassische, immer noch aktuelle Einführung in die Probleme und die Entwicklung der Relativitätstheorie anhand von gesammelten Originalarbeiten von Albert Einstein, Hendrik Antoon Lorentz, Hermann Minkowski und Hermann Weyl. Der 100. Geburtstag der Allgemeinen Relativitätstheorie im November 2015 diente als Anlass zur Herausgabe der um neun weitere Artikel ergänzten Neuauflage dieses Klassikers. In der vorliegenden Neuauflage wurden jetzt auch Einsteins frühe Arbeiten über Gravitationswellen aufgenommen, deren erster direkter Nachweis 2017 den Nobelpreis für Physik erhalten hat.
Das Werk "Das Relativitätsprinzip" wurde erstmals 1913 von dem Mathematiker Otto Blumenthal herausgegeben. Das Buch erlebte mehrere Auflagen und umfasste die wesentlichen Arbeiten zur Relativitätstheorie bis zum Jahr 1923. Die Absicht ist es, den Gedankengang Albert Einsteins von der Speziellen Relativitätstheorie, über die Allgemeine Relativitätstheorie, bis hin zu Einsteins Versuch einer Einheitlichen Feldtheorie von Elektromagnetismus und Gravitation, darzustellen. Das Buch liefert somit nicht nur dem an der Entwicklung der Relativitätstheorie interessierten Physiker und Mathematiker, sondern auch dem an Physik, Mathematik und deren historische Entwicklung interessierten Laien eine wertvolle Quellensammlung.
2. Aufl. 2018
  • Deutsch
  • Heidelberg
  • |
  • Deutschland
Springer Berlin
Bibliographie
  • Höhe: 244 mm
  • |
  • Breite: 161 mm
  • |
  • Dicke: 24 mm
  • 625 gr
978-3-662-57410-2 (9783662574102)
10.1007/978-3-662-57411-9
weitere Ausgaben werden ermittelt

Dr. Wolfgang Trageser studierte Physik, Mathematik und Philosophie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Nach dem Diplom der Physik promovierte er in Physik an der Goethe-Universität. Er ist als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter an der Goethe-Universität Frankfurt tätig und beschäftigt sich mit den Arbeitsgebieten Theoretische Physik und Physikgeschichte.

Einleitung.- Der Interferenzversuch Michelsons.- Elektromagnetische Erscheinungen in einem System, das sich mit beliebiger, die des Lichts nicht erreichender Geschwindigkeit bewegt.- Über die Dynamik des Elektrons.- Zur Elektrodynamik bewegter Körper.- Ist die Trägheit eines Körpers von seinem Energiegehalt abhängig?.- Raum und Zeit.- Das Relativitätsprinzip und seine Anwendung auf einige besondere Erscheinungen.- Über den Einfluß der Schwerkraft auf die Ausbreitung des Lichtes.- Zur allgemeinen Relativitätstheorie.- Erklärung der Perihelbewegung des Merkur aus der allgemeinen Relativitätstheorie.- Die Feldgleichungen der Gravitation.- Eine neue formale Deutung der Maxwellschen Feldgleichungen der Elektrodynamik.- Näherungsweise Integration der Feldgleichungen der Gravitation.- Die Grundlage der allgemeinen Relativitätstheorie.- Hamiltonsches Prinzip und allgemeine Relativitätstheorie.- Kosmologische Betrachtungen zur allgemeinen Relativitätstheorie.- Über Gravitationswellen.- Gravitation und Elektrizität.- Spielen Gravitationsfelder im Aufbau der materiellen Elementarteilchen eine wesentliche Rolle?.- Äther und Relativitätstheorie.- Bietet die Feldtheorie Möglichkeiten für die Lösung des Quantenproblems.- Einheitliche Feldtheorie von Gravitation und Elektrizität.- Zitat

Dieses Buch bietet eine klassische, immer noch aktuelle Einführung in die Probleme und die Entwicklung der Relativitätstheorie anhand von gesammelten Originalarbeiten von Albert Einstein, Hendrik Antoon Lorentz, Hermann Minkowski und Hermann Weyl. Der 100. Geburtstag der Allgemeinen Relativitätstheorie im November 2015 diente als Anlass zur Herausgabe der um neun weitere Artikel ergänzten Neuauflage dieses Klassikers. In der vorliegenden Neuauflage wurden jetzt auch Einsteins frühe Arbeiten über Gravitationswellen aufgenommen, deren erster direkter Nachweis 2017 den Nobelpreis für Physik erhalten hat.

Das Werk Das Relativitätsprinzip wurde erstmals 1913 von dem Mathematiker Otto Blumenthal herausgegeben. Das Buch erlebte mehrere Auflagen und umfasste die wesentlichen Arbeiten zur Relativitätstheorie bis zum Jahr 1923. Die Absicht ist es, den Gedankengang Albert Einsteins von der Speziellen Relativitätstheorie, über die Allgemeine Relativitätstheorie, bis hin zu Einsteins Versuch einer Einheitlichen Feldtheorie von Elektromagnetismus und Gravitation, darzustellen. Das Buch liefert somit nicht nur dem an der Entwicklung der Relativitätstheorie interessierten Physiker und Mathematiker, sondern auch dem an Physik, Mathematik und deren historische Entwicklung interessierten Laien eine wertvolle Quellensammlung.

Der Herausgeber



Dr. Wolfgang Trageser studierte Physik, Mathematik und Philosophie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Nach dem Diplom der Physik promovierte er in Physik an der Goethe-Universität. Er ist als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter an der Goethe-Universität Frankfurt tätig und beschäftigt sich mit den Arbeitsgebieten Theoretische Physik und Physikgeschichte.

Sofort lieferbar

64,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb