Crashed

Wie zehn Jahre Finanzkrise die Welt verändert haben
 
 
Siedler (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen im September 2018
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 800 Seiten
978-3-8275-0085-4 (ISBN)
 
Zehn Jahre danach: Der Finanzcrash und seine dramatischen Folgen

Als die US-Großbank Lehman Brothers im September 2008 zusammenbrach, war dies der Tiefpunkt der Banken- und Finanzkrise. Und obwohl der totale Kollaps der Weltwirtschaft damals verhindert wurde, ist die Finanzkrise noch lange nicht Geschichte, wie der britische Historiker Adam Tooze zeigt. Er schildert, wie es zu dieser Krise der Finanzmärkte kam und welche dramatischen Folgen sie bis heute hat. Denn nicht nur ist durch die Finanzkrise die Stabilität Europas ins Wanken geraten, sie hat auch das Vertrauen in die Kraft der globalen Wirtschaftsordnung erschüttert - und so zum Aufstieg der Populisten beigetragen.



  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • mit Schutzumschlag
63 s/w Abbildungen
  • Höhe: 254 mm
  • |
  • Breite: 170 mm
  • |
  • Dicke: 48 mm
  • 1106 gr
978-3-8275-0085-4 (9783827500854)
3827500850 (3827500850)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Adam Tooze, geboren 1967, ist Professor für Zeitgeschichte und Direktor des European Institute an der Columbia University in New York. Nach einem Studium der Volkswirtschaftslehre in Cambridge und an der Freien Universität Berlin sowie einer Promotion in Wirtschaftsgeschichte an der London School of Economics lehrte Tooze viele Jahre in Cambridge und Yale. Er ist Autor zahlreicher Studien zur (Wirtschafts-)Geschichte, seine Arbeiten sind vielfach preisgekrönt. Bei Siedler erschien von ihm "Die Ökonomie der Zerstörung" (2007) sowie zuletzt "Sintflut" (2015).

Sofort lieferbar

38,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!
Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok