Jenseits der Freiheit

Vom transzendenten Trieb
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • erscheint ca. am 30. Juni 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 180 Seiten
978-3-17-034665-9 (ISBN)
 
Freiheit ist ein Phänomen der Grenze. Sie existiert nur an den äußersten Rändern der psychobiologisch erschlossenen Welt. Freiheit gebiert Transzendenz und braucht Struktur. Kultur und Religion sind Beispiele solcher Strukturen, die den kognitiven Raum erschließen und damit zur freien Welt machen. Sie haben Bedeutung für die Ökologie dieser Welt. Transzendente Triebe sind die wirkmächtigsten Bewegkräfte menschlichen Verhaltens. In Unkenntnis der Natur und Psychodynamik transzendenter Motivation kann der Spielraum freien Verhaltens schwinden. Eine Selbstaufklärung über das Wesen der transzendenten Bewegkräfte ist Voraussetzung dafür, dass eigenes Verhalten möglichst frei, vernünftig, human, tolerant und für Mensch wie Natur wohlbringend entwickelt werden kann.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • Psychotherapeuten, Ärzte, Philosophen, Theologen, Sozialwissenschaftler, Journalisten, interessierte Laien.
  • Pappband
978-3-17-034665-9 (9783170346659)
Prof. Dr. med. Ludger Tebartz van Elst ist Stv. Leiter der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Freiburg.

Noch nicht erschienen

ca. 39,00 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen