Grundwissen Medizin

für Nichtmediziner in Studium und Praxis
 
 
UTB (Verlag)
  • 3. Auflage
  • |
  • erschienen am 15. April 2019
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 259 Seiten
978-3-8252-5216-8 (ISBN)
 
Ein unverzichtbarer Ratgeber für alle, die sich im Studium oder in der Arbeit mit dem Gesundheitssystem und der Medizin beschäftigen. Reinhard Strametz stellt medizinisches Grundwissen fundiert und leicht verständlich vor und führt kundig in Fachtermini ein. Im Mittelpunkt des Bandes "Grundwissen Medizin" steht u.a. der Ablauf des medizinischen Behandlungsprozesses von der Anamnese bis zur Therapie sowie wichtige Methoden und Ansätze der Medizin, etwa die Evidenzbasierte Medizin und die Prävention. Auf Krankheitsbilder, wie etwa Adipositas, Diabetes mellitus, Schlaganfall oder Krebs, geht er ein. Auch Spannungsfelder der Medizin, die sich aus der Ökonomisierung und Digitalisierung (z.B. Künstliche Intelligenz, Apps) ergeben, finden Beachtung. Wie Wissenschaft funktioniert, erläutert der Kabarettist Vince Ebert in einem Gastbeitrag!
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. med. Dipl.-Kfm. Reinhard Strametz hat an der Hochschule Rhein-Main/Wiesbaden Business School die Professur Medizin für Ökonomen inne.
Der Autor 5
Geleitwort 5
Vorwort 9
1 Einführung in die Systematik der Medizin 19
1.1 Medizinische Grundprinzipien 19
1.1.1 Primum nil nocere 19
1.1.2 Salus aegroti suprema lex 20
1.2 Meilensteine in der Geschichte der Medizin 22
1.2.1 Hygienische Händedesinfektion 23
1.2.2 Impfungen 24
1.2.3 Anästhesie und aseptisches Arbeiten 27
1.2.4 Entdeckung des Penicillins 28
1.3 Der Ablauf des medizinischen Behandlungsprozesses 30
1.3.1 Anamnese 31
1.3.2 Diagnostik 32
1.3.3 Diagnose 35
1.3.4 Prognose 37
1.3.5 Therapie 39
1.4 Medizinische Fachsprache/Terminologie 41
1.4.1 Terminologie vs. Nomenklatur 42
1.4.2 Zusammengesetzte Fachbegriffe 42
1.4.3 Weitere Arten medizinischer Fachbegriffe 46
1.4.4 Fallstricke bei medizinischen Fachbegriffen 49
1.5 Medizin als ärztliche Heilkunst 55
2 Methoden und Ansätze der Medizin 59
2.1 Arzneimitteltherapie 59
2.2 Interventionell-operative Medizin 64
2.3 Evidence-based Medicine (EbM) 69
2.3.1 Entstehung und Begriffsdefinition 69
2.3.2 Medizin zwischen Kunst und Wissenschaft 70
2.3.3 Die 5 Schritte der EbM nach Sackett 71
2.3.4 Grundlagen medizinischer Studien 73
2.3.5 Bewertung diagnostischer Studien 85
2.3.6 Bewertung therapeutischer Studien 93
2.3.7 Zusammenfassende Arbeiten 105
2.4 Prävention und Gesundheitsförderung 110
2.4.1 Arten von Prävention 110
2.4.2 Gesundheitsförderung 115
2.5 Disease-Management-Programme (DMP) 122
2.5.1 Gründe für die Einführung von DMPs 123
2.5.2 Voraussetzungen zur Etablierung eines DMPs 124
2.5.3 Bisher eingeführte DMPs in Deutschland 126
2.5.4 DMPs - ein Erfolgsmodell? 127
2.6 Palliativmedizin/Palliative Care 129
2.6.1 Die Geschichte der Palliativmedizin 130
2.6.2 Grundannahmen der Palliative Care 132
2.6.3 Schmerztherapie als Säule der Palliativmedizin 133
2.6.4 Palliativmedizin contra Sterbehilfe? 135
2.7 Alternativmedizin 137
2.7.1 Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) 138
2.7.2 Homöopathie 148
2.7.3 Möglichkeiten und Grenzen der Alternativmedizin 151
2.8 Individualisierte Medizin 155
2.8.1 Grundkonzept der Individualisierten Medizin 155
2.8.2 Diagnostische/Prognostische Ansätze 156
2.8.3 Therapeutische Ansätze 158
2.8.4 Ethische Problemfelder 159
3 Ausgewählte Krankheitsbilder 163
3.1 Adipositas 163
3.1.1 Kontext der Erkrankung 163
3.1.2 Diagnostik 165
3.1.3 Therapeutische Konzepte 166
3.1.4 Primärpräventive Maßnahmen 168
3.2 Diabetes mellitus 169
3.2.1 Kontext der Erkrankung 169
3.2.2 Diagnostik 172
3.2.3 Insulinsubstitution/Stufentherapie 172
3.2.4 Prognose und Perspektiven 174
3.3 Arterielle Hypertonie 175
3.3.1 Kontext der Erkrankung 177
3.3.2 Diagnostik 179
3.3.3 Therapeutische Konzepte 179
3.3.4 Prognose 180
3.4 Akutes Koronarsyndrom 181
3.4.1 Kontext der Erkrankung 181
3.4.2 Diagnostik 183
3.4.3 Therapeutische Konzepte 184
3.4.4 Prognose und Präventive Maßnahmen 184
3.5 Schlaganfall 185
3.5.1 Kontext der Erkrankung 185
3.5.2 Diagnostik 187
3.5.3 Therapeutische Konzepte 188
3.5.4 Prognose und Perspektiven 189
3.6 Krebserkrankungen 190
3.6.1 Kontext der Erkrankung 190
3.6.2 Diagnostische und therapeutische Ansätze 194
3.6.3 Prognose und Perspektiven 195
3.7 Asthma bronchiale 196
3.7.1 Kontext der Erkrankung 196
3.7.2 Diagnostik 197
3.7.3 Stufentherapie 198
3.7.4 Prognose 200
3.8 Psychische Erkrankungen 201
3.8.1 Kontext der Erkrankung 201
3.8.2 Therapeutische Ansätze 203
3.8.3 Prognose und Perspektiven 204
4 Ausgewählte Spannungsfelder in der Medizin 207
4.1 Lebensverlängerung vs. Lebensqualität 207
4.1.1 Demographischer Wandel 207
4.1.2 Wohl des Patienten/Medizinethik 208
4.2 Selbstbestimmung und Eigenverantwortung 210
4.2.1 Der Wille des Patienten als oberstes Gesetz 210
4.2.2 Aspekte der Eigenverantwortung 213
4.2.3 Voraussetzung für eigenverantwortliches Handeln 214
4.2.4 Empowerment vs. Anreizprogramme 217
4.3 Ökonomisierung der Medizin 219
4.3.1 Ursachen zunehmender Okonomisierung 220
4.3.2 Gesundheitsökonomische Evaluation 221
4.3.3 Optimierung des Lebens 223
4.3.4 Optimierung des Sterbens 224
4.3.5 Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) 225
4.3.6 Value(s)-based Healthcare - Neuorientierung an Werten statt Einzelleistungen 228
4.4 Globalisierung in der Medizin 230
4.4.1 Chancen/Risiken aus Patientensicht 230
4.4.2 Chancen/Risiken aus Anbietersicht 231
4.4.3 Multiresistente Keime und Pandemien 233
4.5 Digitalisierung in der Medizin 234
4.6 Medizin als Hochrisikobereich 238
Glossar 245
Index 249

Sofort lieferbar

24,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb