Dracula

 
 
Steidl (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im März 2012
 
  • Buch
  • |
  • 540 Seiten
978-3-86930-462-5 (ISBN)
 
Er ist der »Meister«, das vielkopierte und unerreichte Original: Mit seinem Dracula hat Bram Stoker den Mythos des Vampirs dem kollektiven Gedächtnis eingeprägt. Der Roman wurde in über 45 Sprachen übersetzt, zahlreiche Filme, Geschichten und Comics entstanden nach seiner Vorlage. Der Graf ist der Anti-Held der Populärkultur. Bram Stokers Dracula ist aber viel mehr als eine Vampirgeschichte, in der ein guter Dr. Van Helsing gegen den bösen Fürsten der Finsternis antritt. In diesem frühen Montageroman geben sich die großen Oppositionen des 19. Jahrhunderts ein Stelldichein. Da ringt die Wissenschaft mit dem Glauben, die Empirie mit der Intuition, der Protestantismus mit dem Katholizismus, der Westen mit dem Osten, das Sichtbare mit dem Unsichtbaren. Selbst auf die kommende Frauenemanzipation weist dieser Roman hin, der seine Protagonistinnen nicht auf die Opferrolle beschränkt. Diese Neuübersetzung des Weltklassikers verbindet literarische Qualität mit höchster Spannung. Wer sie liest, erfährt unerhört viel über den Aufbruch der Moderne und die Ängste und Abgründe einer Gesellschaft im Wandel. Bram Stoker (1847-1912), geboren in Dublin und bis zu seinem siebenten Lebensjahr gehunfähig, wurde als Student der erfolgreichste football-Spieler der Dubliner Universität. 27 Jahre lang arbeitete er als Manager des Schauspielers Henry Irving und als englischer Agent für Mark Twain. Den Welterfolg seines Romans Dracula erlebte er nicht mehr. Andreas Nohl, geboren 1954, studierte in Berlin, Frankfurt und San Francisco. Seit 1985 ist er freier Schriftsteller und Übersetzer. Seine Neuübersetzung von Mark Twains Tom Sawyer & Huckleberry Finn erregte 2010 großes Aufsehen.
1., Aufl.
  • Deutsch
  • Höhe: 213 mm
  • |
  • Breite: 131 mm
  • |
  • Dicke: 55 mm
  • 820 gr
978-3-86930-462-5 (9783869304625)

Sofort lieferbar

28,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb