Chinas neuer Imperialismus

Ein ehemaliges sozialistisches Land rettet das kapitalistische Weltsystem
 
 
Promedia (Verlag)
  • erschienen im April 2021
 
  • Buch
  • |
  • 226 Seiten
978-3-85371-483-6 (ISBN)
 
Im Gegensatz zur Auff assung mancher europäischer Linker kann Anton Stengl, der selbst viereinhalb Jahre in China arbeitete, keinerlei sozialistische Ausrichtung in der aktuellen Politik Chinas erkennen. Das Reich der Mitte ist seiner Analyse nach in wirtschaftlicher Hinsicht zur Fortsetzung des Kapitalismus und der Verteidigung seines Warencharakters angetreten und agiert geopolitisch als aufstrebende Hegemonialmacht. Im gigantischen Projekt der "Neuen Seidenstraße" ("One Belt, One Road") ortet der Autor den Dreh- und Angelpunkt des neuen chinesischen Imperialismus.
  • Deutsch
  • Wien
  • |
  • Österreich
  • Höhe: 211 mm
  • |
  • Breite: 148 mm
  • |
  • Dicke: 25 mm
  • 305 gr
978-3-85371-483-6 (9783853714836)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Sofort lieferbar

19,90 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb