Tabakrausch an der Elbe

Gefangenschaft, Massenmord und Zwangsarbeit
 
 
Michael Imhof Verlag
  • erschienen im Dezember 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 213 Seiten
978-3-7319-1011-4 (ISBN)
 
Die Kulturpflanze Tabak gelangte im Gefolge der kolonialen Eroberung Amerikas nach Europa. Zunächst als Rauch-, Kau- und Schnupftabak konsumiert, setzte sich um 1900 das der industriellen und urbanen Moderne entsprechende Produkt durch - die Zigarette. Dresden war Deutschlands Zigarettenhauptstadt. Hier konzentrierten sich Fabriken, ¬Orienttabakhandel, Fachverlage und Industrieverbände. Die Stadt galt als innovativer Standort für Maschinentechnik, Reklamekunst und Tabakforschung. Tausende von Marken aus zeitweise über einhundert Fabriken fanden Kunden aus nah und fern. Mit Dresden eng verbunden ist zugleich ein Kulturwandel, der mit der Lebensreform einsetzte und bis in die Gegenwart führt. Am Gründungsort des Deutschen Hygiene-Museums und dem Sitz des Bundes deutscher Tabakgegner gelang der früheste Nachweis der Wirkungen des Tabakkonsums auf den menschlichen Organismus. Eine spannungsreiche und widerspruchsvolle Kulturgeschichte zwischen Orient und ¬Okzident, die der reich illustrierte Band erstmals nachzeichnet.
  • Deutsch
  • Petersberg
  • |
  • Deutschland
  • Neue Ausgabe
  • Klebebindung
  • |
  • mit Klappen
5 s/w Abbildungen, 245 farbige Abbildungen
  • Höhe: 284 mm
  • |
  • Breite: 217 mm
  • |
  • Dicke: 21 mm
  • 1197 gr
978-3-7319-1011-4 (9783731910114)

Sofort lieferbar

24,95 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb