Historische Parks & Gärten in Thüringen

Band 92
 
 
Rhino (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 15. März 2022
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 96 Seiten
978-3-95560-092-1 (ISBN)
 
Dieses Buch präsentiert einen Querschnitt begeisternder Thüringer Gartenbaukunst. Ob Garten- und Parkanlage aus Renaissance oder Barock, ob offener Landschaftspark, historischer Friedhof oder privater Villengarten - sie alle versprechen einzigartige Entdeckungen. Von den in das Buch aufgenommenen Objekten gehören fünf Anlagen zum "UNESCO-Weltkulturerbe". Folgen Sie dem Erfurter Autor Heinz Stade u. a. nach Arnstadt, Apolda, Bad Berka, Bad Köstritz, Bad Langensalza, Dornburg, Eisenach, Erfurt, Gera, Gotha, Greiz, Meiningen, Oberhof, Saalfeld, Schmalkalden, oder Weimar
Auflage
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Neue Ausgabe
  • Fadenheftung
  • 20
  • |
  • 1 s/w Zeichnung, 10 farbige Abbildungen, 20 Farbfotos bzw. farbige Rasterbilder
  • |
  • 10 farbige Abbildungen, 20 farbige Fotos, 1 schwarz-weiße Zeichnungen
  • Höhe: 117 mm
  • |
  • Breite: 82 mm
  • |
  • Dicke: 12 mm
  • 84 gr
978-3-95560-092-1 (9783955600921)
Der Erfurter Autor Heinz Stade studierte nach der Maurerlehre Journalismus und Literatur in Leipzig. Er verfasste Bücher über bedeutende Persönlichkeiten der Geschichte, darunter die Bände "Unterwegs zu Luther", "Unterwegs zu Bach", "Unterwegs zu Schiller". Auch über das Reiseland Thüringen und dessen reiche Denkmallandschaft schrieb er zahlreiche Bücher. Er wurde ausgezeichnet mit dem Deutschen Denkmalpreis und dem Thüringer Journalistenpreis. "Historische Parks & Gärten in Thüringen" ist sein 14. Buch in der Rhino Westentaschen-Bibliothek.
Das grüne und blühende Erbe Thüringens
APOLDA - Herressener Promenade und Paulinenpark
ARNSTADT - Schlossgarten und Alter Friedhof
BAD BERKA - Der Kurpark mit Goethebrunnen
BAD KÖSTRITZ - Gärten und Parks im Zeichen der Dahlie
BAD LANGENSALZA - Viele Themengärten und Park mit Friederikenschlösschen
BAD LIEBENSTEIN - Schlosspark Altenstein
BAROCKDORF BENDELEBEN - Orangerie und Schlosspark
DORNBURG - Drei Schlösser und Gärten
EISENACH - Kartausgarten mit Gärtnerhaus und Wandelhalle
ERFURT - egapark und Nördliche Geraaue
GERA - Küchengarten sowie Villa und Garten Schulenburg
GOTHA - Herzogliche Orangerie und Englischer Garten
GREIZ - Der Fürstlich Greizer Park
GROßKOCHBERG - Schlosspark und Liebhabertheater
HOLZDORF - Das einstige Rittergut bei Weimar
MEININGEN - Englischer Garten und Schlosspark
MOLSDORF - Schlosspark mit Lapidarium
MÜHLHAUSEN - Das Gesamtkunstwerk Neuer Friedhof
NORDHAUSEN - Park und Villa Hohenrode
OBERHOF - Der Rennsteiggarten
OSSMANNSTEDT - Gutspark mit Wielandmuseum und -grabstätte
SAALBURG-Ebersdorf - Landschaftspark mit Barlachdenkmal
SAALFELD - Park und Herrenhaus Bergfried
SCHMALKALDEN - Der Terrassengarten von Schloss Wilhelmsburg
WEIMAR
Kirms-Krackow-Haus mit Garten
Park an der Ilm mit Goethes Garten am Stern
Historischer Friedhof
PARKS IN DER UMGEBUNG VON WEIMAR
Schloss und Park Ettersburg
Schloss und Park Belvedere
Park und Schloss Tiefurt
Schloss und Park Kromsdorf
WILHELMSTAL - Sommerresidenz mit Pücklerpark
Wohin die Reise noch gehen kann
Literatur
Danksagung
Mit seiner Gesamtfläche von rund 16.000 Quadratkilometern gehört Thüringen zu den kleinen Ländern der Bundesrepublik Deutschland. Beim Überfliegen dieser Region offenbart sich sehr rasch, warum dem Freistaat das Wort vom "grünen Herzen Deutschlands" zugeeignet wurde: Wälder und Felder in stattlicher Größe und Fülle säumen die Städte, Dörfer und Siedlungen. Doch auch wer zu Fuß unterwegs ist, wer das touristisch attraktive Land radelnd entdeckt oder nur aus den Fenstern von Autos oder Eisenbahnwaggons im flüchtigen Blick hat, wird wahrnehmen, dass Thüringen gefühlt auf Schritt und Tritt grünt und blüht. Den aus dieser üppigen wie vielfältigen Landschaft und Natur herausragenden Juwelen, den historischen Parks und Gartenanlagen, widmet sich dieses Buch in einer Auswahl.
Verstreut über das ganze Land entstanden zwischen dem 16. und dem beginnenden 20. Jahrhundert im heute gern so genannten "Land der Residenzen" landesfürstliche Parks und Gartenanlagen in einer Dichte, wie sonst nirgendwo in Deutschland. Neben standesgemäß weitläufig großen Anlagen wie in den einstigen Residenzstädten Weimar, Gotha, Meiningen, Rudolstadt, Altenburg, Sondershausen und Greiz erinnern kleinere, aber dennoch feine Anlagen wie beispielsweise in den Sommerresidenzen Dornburg bei Jena, Ettersburg, Tiefurt und Belvedere bei Weimar oder Altenstein bei Bad Liebenstein, an diese Seite fürstlichen Wirkens in Thüringen. Bauherren, die es sich leisten konnten, versicherten sich bei der Planung und Realisierung dieser Anlagen nicht selten der Mitwirkung von Männern, die zu dieser Zeit schon zu den Großen ihrer Zunft zählten. Mit Hermann Pückler-Muskau hinterließ der anerkannte Fürst unter den Gärtnern vielfach Spuren in Weimar und Meiningen. Gottfried Heinrich Krohne tat dies in Gotha und Weimar, Carl Eduard Petzold schuf Entwürfe für ungleich mehr thüringische Parks und Gärten.
Bereits mehrere Jahrzehnte vor dem Ende der Thüringer Kleinstaaterei und dem Ausrufen des Freistaates Thüringen im Jahr 1920 gesellten sich in zahlreichen Städten zu den repräsentativen fürstlichen Schlossparks und Schlossgärten solche hinzu, die allen Bevölkerungsschichten offen stehen, und mit Möglichkeiten zu Sport und Spiel in grünen Oasen der Erholung der Einwohnerschaft dienen sollten. Von den so genannten Volksparks fanden in dieses Buch jene in Apolda und im Norden der Landeshauptstadt Erfurt Eingang. Vor allem am Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden zahlreiche Privatvillen mit besonders gestalteten Gärten. In diesem Buch stehen für viele andere solch denkmalgeschützter Anlagen der Bergfried in Saalfeld, der Park Hohenrode in Nordhausen, das Landgut Weimar-Holzdorf und die von Henry van de Velde geprägte Anlage Villa Schulenburg in Gera. Die historischen Friedhöfe zu Weimar und Mühlhausen fanden wegen ihrer herausragenden Architektur und Gesamtgestaltung Aufnahme in das Buch. Mit dem Rennsteiggarten bei Oberhof und dem egapark in Erfurt vervollständigen schließlich zwei scheinbar sehr junge Anlagen den Band Parks zu historischen Parks und Gärten in Thüringen. Doch bei genauerem Hinsehen zeigt sich, dass beide Areale schon vor mehr als einem halben Jahrhundert entstanden sind. Summa summarum präsentiert dieses Buch einen Querschnitt begeisternder Gartenbaukunst verschiedener Epochen. Ob Garten- und Parkanlage aus Renaissance oder Barock, ob offener Landschaftspark, historischer Friedhof oder privater Villengarten - sie alle versprechen einzigartige Entdeckungen. Dass darunter fünf Anlagen sind, die mit dem Titel "UNESCO-Weltkulturerbe" geadelt wurden, unterstreicht die außerordentliche Qualität der zum mehr als nur einmaligen Besuch einladenden historischen Parks und Gärten Thüringens.

Sofort lieferbar

6,95 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb