Zeit meines Lebens

Erinnerungen eines Journalisten | Das Vermächtnis des langjährigen Chefredakteurs und Herausgebers der ZEIT
 
 
Propyläen (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 24. November 2022
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 512 Seiten
978-3-549-10058-5 (ISBN)
 

Die bewegenden Lebenserinnerungen eines der wichtigsten deutschen Publizisten

Theo Sommer hat mehr als neunzig Jahre und vier deutsche Staaten erlebt: das »Dritte Reich«, die Bonner Republik, die DDR und das wiedervereinigte Deutschland. Als langjähriger Chefredakteur und Herausgeber der Zeit war er einer der führenden politischen Publizisten in Deutschland. Dies ist sein Vermächtnis.

Theo Sommer beginnt seine Erinnerungen mit der Schulzeit in der NS-Ordensburg Sonthofen, dem großen Zusammenbruch und seinem demokratischen Erweckungserlebnis als einer der ersten Studenten in Schweden und den USA nach dem Krieg. Er beschreibt seinen Weg an die Spitze des deutschen Journalismus und porträtiert mittlerweile legendäre Kolleginnen und Kollegen wie Marion Gräfin Dönhoff, Rudolf Augstein, Henri Nannen und Helmut Schmidt. Kaum jemand, den der begabte Netzwerker auf der internationalen politischen Bühne nicht kannte.

Theo Sommer nimmt den Leser mit auf die aufregende Reise eines politischen Beobachters durch neunzig Jahre deutscher Geschichte und liefert ein Glanzstück der politischen Memoirenliteratur.

1. Auflage
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • mit Schutzumschlag
  • 26
  • |
  • 26 farbige Abbildungen
  • |
  • Mit zahlreichen Abbildungen
  • Höhe: 217 mm
  • |
  • Breite: 146 mm
  • |
  • Dicke: 46 mm
  • 640 gr
978-3-549-10058-5 (9783549100585)
weitere Ausgaben werden ermittelt
"Bravo, glänzend gemacht!" Das Lob hätte der Verlag auch als Bauchbinde um Sommers posthum erscheinende Memoiren "Zeit meines Lebens" wickeln können, denn wenn es je ein glänzendes Journalistenleben gab, dann war es das von Theo Sommer."

Sofort lieferbar

32,00 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb