Schreibbezogenes metakognitives Wissen von Schülerinnen und Schülern

 
 
Waxmann (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Oktober 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 168 Seiten
978-3-8309-4242-9 (ISBN)
 
Zum erfolgreichen Schreiben gehört auch ein Wissen über den Prozess und das Produkt. Geübte Schreiberinnen und Schreiber verfügen zudem über ein ausgeprägtes metakognitives Wissen, um den eigenen Schreibprozess überwachen und steuern zu können. Wie ausgeprägt dieses Wissen bei Schülerinnen und Schülern der Primarstufe ist, ist im deutschsprachigen Raum bislang wenig erforscht. In dieser empirischen Studie wird deshalb gefragt, was Schülerinnen und Schüler am Ende der Primarschule über das eigene Schreiben wissen, ob sich dieses Wissen in unterschiedlichen Genres unterscheidet und welche Zusammenhänge zu den entsprechenden genrespezifischen Schreibleistungen bestehen.
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Neue Ausgabe
  • Höhe: 238 mm
  • |
  • Breite: 170 mm
  • |
  • Dicke: 13 mm
  • 331 gr
978-3-8309-4242-9 (9783830942429)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Tim Sommer, geboren 1986; 2010 BA in Deutscher Philologie und Geschichte; 2012 MA in Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt Fachdidaktik Sprache; 2018 Promotion in Deutscher Sprachwissenschaft. Von 2013-2019 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum Lesen (PH FHNW); seit 2019 Dozent an der Professur Deutschdidaktik und ihre Disziplinen des Instituts Sekundarstufe I&II (PH FHNW).

Sofort lieferbar

29,90 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb