Depressionen überwinden für Dummies

 
 
Wiley-VCH (Verlag)
  • erschienen am 1. Juli 2015
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 351 Seiten
978-3-527-71199-4 (ISBN)
 
Charles Elliot und Laura Smith, klinische Psychologen mit langjähriger Erfahrung, beschreiben leicht verständlich und einfühlsam die verschiedenen Formen von Depressionen. Sie zeigen Ihnen mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Selbsttests und Übungen, was Sie tun können, um Ihre dunklen Gedanken zu überwinden und die Welt mit anderen Augen zu betrachten. Außerdem geben sie Tipps, wie kleine Änderungen im Alltag Ihre Symptome lindern und Ihnen Lebensfreude zurückbringen. Sie erfahren auch, wie die traditionelle oder alternative Medizin Sie auf diesem Weg unterstützen kann und wo Sie professionelle Hilfe finden.
Neuauflage. Sonderausgabe
  • Deutsch
  • Weinheim
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • Höhe: 211 mm
  • |
  • Breite: 149 mm
  • |
  • Dicke: 20 mm
  • 455 gr
978-3-527-71199-4 (9783527711994)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Laura Smith und Charles Elliott sind erfahrene klinische Therapeuten. Sie sind auch die Autoren von »Angstfrei leben für Dummies«.
uUber die Autoren 9 Einfuhrung 21 Ein Hinweis an unsere Leser, die an einer Depression leiden 22 Konventionen in diesem Buch 22 Uber dieses Buch 22 Torichte Annahmen uber den Leser 23 Wie dieses Buch aufgebaut ist 23 Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 25 Wie es weitergeht 26 Teil I Die Depression erkennen und einen Behandlungsplan erstellen 27 Kapitel 1 Die Depression besiegen 29 Trubsal blasen oder Depression? 29 Die unterschiedlichen Gesichter der Depression 30 Jung und depressiv 30 Ist Grossvater nur murrisch oder depressiv? 31 Echte Manner haben keine Depressionen, oder doch? 32 Frauen und Depression 33 Macht die Depression Unterschiede? 33 Depressionen haben ihren Preis 34 Depressionen verursachen Kosten 34 Zwischenmenschliche Folgen der Depression 35 Korperliche Auswirkungen einer Depression 35 Sich wieder gut fuhlen 37 Kognitive Therapie 37 Verhaltenstherapie 38 Zwischenmenschliche Beziehungen erneuern 38 Biologische Behandlungsmoglichkeiten 38 Sich wieder besser als gut fuhlen 39 Traurigkeit gehort zum Leben 39 Kapitel 2 Die Depression erkennen 41 Die Auswirkungen der Depression erkennen 41 Gefangen in dusteren Gedanken 42 Hektik oder Tragheit: Verhalten bei Depressionen 43 Ein Blick auf die zwischenmenschlichen Beziehungen 44 Korperliche Anzeichen einer Depression 45 Die sechs Plagen der Depression 47 Die Major Depression: Einfach nicht aus dem Bett rauskommen 47 Dysthymie: Eine chronische, geringgradige Depression 49 Die Anpassungsstorung mit depressiver Stimmung: Wenn es Probleme gibt 50 Bipolare Storung: Ein Auf und Ab 51 Jahreszeitabhangige Depression: Die Winterdepression 53 Pramenstruelle dysphorische Storung und Wochenbettdepression: Diese schrecklichen Hormone? 54 Medikamente, Krankheit und Depression 55 Auch Medikamente konnen Depressionen verursachen 56 Krankheiten konnen Depressionen auslosen 56 Kann eine Depression uberhaupt normal sein? 57 Die Ursachen der Depression 58 Auf die Stimmung achten 59 Kapitel 3 Hurdenuberwinden 63 Eine Behandlung zu vermeiden hat Grunde 64 Die Angst vor Veranderung uberwinden 64 Negative Gedanken aufspuren 66 Mythen uber die Therapie 74 Nicht sich selbst im Weg stehen 76 Die Saboteure entlarven 77 Nicht nur beurteilen, sondern tun 79 Es langsam angehen lassen 80 Die Behandlungsfortschritte einschatzen 81 Ihre Geschichte neu schreiben 82 Kapitel 4 Hilfe finden 83 Uber die Losung stolpern 83 Hilfe zur Selbsthilfe 84 Sind Selbsthilfestrategien ausreichend? 84 Die Moglichkeiten prfen 85 Die Psychotherapie 86 Wirksame Behandlungsstrategien 86 Einen Psychotherapeuten finden 88 Wer ist der richtige Therapeut fur Sie? 89 Passt Ihr Therapeut zu Ihnen? 90 Fachleute, mit denen man uber eine medikamentose Behandlung sprechen kann 93 Fachleute, die am haufigsten Medikamente verschreiben 93 Fachleute, die keine Antidepressiva verschreiben 93 Teil II Das Denken umkrempeln: Die kognitive Therapie 95 Kapitel 5 Erkennen, wie die Depression das Denken beeinflusst 97 Die kognitive Therapie 97 Gedanken, Gefuhle und die auslosenden Ereignisse aufspuren 98 Gefuhle aufspuren 99 Die Gedanken aufspuren 100 Die Spur der Gedanken verfolgen 101 Die verzerrte Wahrnehmung wieder zurechtrucken 103 Gestorte Wahrnehmung der Realitat 104 Dinge falsch beurteilen 108 Der falschen Ursache die Schuld geben 114 Irrefuhrende Gefuhle 116 Kapitel 6 Die dunklen Wolken der Depression auflosen 119 Gedanken vor Gericht 120 Die Gedanken aufspuren und in Haft nehmen 122 Die Gedanken vor Gericht stellen 123 Falsche Gedanken ersetzen 126 Die Ersatzgedanken bewerten 127 Ein weiteres Beispiel 129 Noch mehr Moglichkeiten, die Gedanken zu verandern 130 Einem Freund die Probleme schenken 131 Die Zeit zum Verbundeten machen 132 Die Gedanken auf die Probe stellen 133 Das Alles-oder-nichts-Denkenandern 134 Den Tatsachen ins Auge sehen 136 Kapitel 7 Depression Blick durch zersprungene Brillenglaser 139 Mechanismen der Lebensbrille 140 Das Rezept fur eine Lebensbrille ausstellen 141 Die Welt durch die Lebensbrille betrachten 142 Die Lebensbrille suchen 144 Problematische Lebensbrillen zerstoren 146 Sich selbst verzeihen 147 Damals und jetzt 148 Eine Kosten-Nutzen-Analyse 148 Rezept fur eine klare Brille 150 Durch gegensatzliche Brillenglaser schauen 151 Neue Brillenglaser anfertigen 153 Zerrbilder direkt bekampfen 155 Ein Brief an den Optiker 156 Kapitel 8 Das Gedachtnis reparieren 161 Das Gedachtnis 161 Gedachtnisst orungen durch die Depression 163 Angst vor dem Vergessen 165 Das Gedachtnis ankurbeln 165 Alles aufschreiben 166 Routine entwickeln 166 Riechen, fuhlen und sehen 167 An Namen erinnern 167 Kleine Happchen 168 Ablenkungen vermeiden 169 Alles zu Ende fuhren 169 Die Erinnerung ankurbeln 169 Teil III Etwas gegen die Depression unternehmen: Die Verhaltenstherapie 171 Kapitel 9 Endlich aus dem Bett kommen 173 In Aktion treten 173 Ich fuhle mich zu nichts motiviert 174 Ich bin zu mude und depressiv, um irgendetwas zu tun 174 Wenn ich es versuche, werde ich versagen 175 Ich bin einfach nur faul 175 Ein Schritt nach dem anderen: Das Aktivitatsprotokoll 175 Das "Ich kann nicht" besiegen 177 Die Gedanken uberprufen 178 Gedanken auf dem Prufstand 178 Negative Voraussagen unschadlich machen 179 Sich Anerkennung geben 181 Kapitel 10 Sport lindert die Depression 183 Sich besser fuhlen durch Endorphine 183 Die Tragheit besiegen 185 Sich mit dem Sport anfreunden 187 Sportarten 188 Gewichte stemmen 189 Herz und Lunge auf Touren bringen 189 Ach herrje! Yoga? 190 Kapitel 11 Wiederentdeckung der Freude 191 Die Freude ernst nehmen 191 Eine Liste erstellen 192 Die Spielverderber bekampfen 194 Schuldgefuhle 194 Mit dem Schlimmsten rechnen 197 Kapitel 12 Probleme aus der Welt schaffen 201 Das Problemlosungskonzept 201 Die Problemsituation beurteilen 202 Nach Moglichkeiten suchen 205 Loslassen 205 Visuelles Denken 206 Verspieltheit zulassen 206 Alle Moglichkeiten prufen 207 Die Konsequenzen abwagen 208 Eine Auswahl treffen 208 Den inneren Freund zurate ziehen 210 Die Seiten wechseln 211 Die Gefuhle im Griff haben 212 Eine Kostumprobe abhalten 213 Selbstgesprache 213 Es versuchen und bewerten 214 Teil IV Beziehungen erneuern: Die interpersonelle Therapie 217 Kapitel 13 Kummer, Trauer und Verlust bearbeiten 219 Etwas Wichtiges verlieren 219 Einen geliebten Menschen verlieren 221 Veranderungen im Leben 222 Eine Trennung ist nicht leicht 224 Den Kummer uberstehen 225 Beziehungen wieder aufbauen 226 Eine neue Rolle finden 228 Kapitel 14 Zwischenmenschliche Beziehungen verbessern 231 Der Zusammenhang von Depression und Zuruckweisung 232 Das Negative aufbauschen 232 Negatives Feedback suchen 233 Konstruktive Kritik ablehnen 233 Der Depression Positives entgegensetzen 233 Komplimente machen 234 Schone Dinge tun 235 Zeit miteinander verbringen 236 Schones im Alltag integrieren 236 Die Abwehrhaltung aufgeben 238 Hinterfragen 239 Depersonalisieren 240 Die Botschaft ubermitteln 241 Die "Ich-Botschaften" 242 Botschaften abpuffern 242 Kritik entscharfen 243 Die Techniken anwenden 244 Teil V Den Feind auch physisch bekampfen: Biologische Therapien 247 Kapitel 15 Lebensfreude auf Rezept 249 Die Depression besiegen: Die richtige Therapie wahlen 250 Die medikamentose Therapie 251 Die Medikamente korrekt einnehmen 253 Entscheidung gegen Medikamente 254 Gemeinsam mit dem Arzt die richtigen Medikamente finden 255 Die biologischen Kenntnisse etwas auffrischen 256 Medikamente gegen die Depression 258 Serotonin-Wiederaufnahmehemmer 259 Mehr furs Geld bekommen 260 Die nachste Moglichkeit: Trizyklika 262 Die MAO-Hemmer 262 Antidepressiva sind noch nicht alles 263 Die Stimmung ausgleichen 263 Kapitel 16 Echte Hilfe oder unbegrundete Hoffnung? Alternative Behandlungsmoglichkeiten der Depression 265 Den Arzt auf dem Laufenden halten 266 Nahrungserganzungen und pflanzliche Mittel 266 Johanniskraut 267 SAM 267 Tryptophan und 5-Hydroxytryptophan (5-HTP) 268 Omega-3-Fettsauren 268 Pflanzen, die viel versprechen, aber wenig bringen 269 Lebendigkeit durch Vitamine und Mineralstoffe 269 Gesunde Ernahrung 270 Die Dunkelheit erhellen 271 Schlafentzugstherapie 272 Schwere Depressionen behandeln 272 Die Schocktherapie 273 Nerven stimulieren 274 Magnete gegen Depressionen 275 Was es noch gibt 275 Luftionisation 276 Massage 276 Entspannungstechniken 276 Teil VI Nach der Depression 279 Kapitel 17 Das Ruckfallrisiko senken 279 Einen Ruckfall riskieren 279 Einschatzen, was passiert 280 Ruckfallquoten 280 Einen Vorbeugungsplan vorbereiten 282 Den Behandlungserfolg aufrechterhalten 282 Die Symptome beobachten 283 Den Feueralarm proben 284 Wohlbefinden erreichen 286 Den Ruckfall im Zaum halten 289 Kapitel 18 Der Depression mit Achtsamkeit begegnen 291 Die Grenze zwischen Ihnen und Ihrem Verstand 291 Das Geplapper des Verstandes uber Bord werfen 292 Negative Gedanken als Fakten betrachten 293 Sich gegen Tatsachen strauben 296 Nicht in der Gegenwart leben 297 Achtsam leben 299 Akzeptanz erlangen 299 Leben in der Gegenwart 302 Kapitel 19 Glucklich durch Positive Psychologie 309 Dem Gluck hinterherlaufen 310 Gute Grunde, glucklich zu sein 310 Das Gluck am falschen Ort suchen 311 Der richtige Weg zum wahren Gluck 312 Dankbarkeit empfinden 312 Anderen helfen 314 Den Flow finden 315 Auf die Starken konzentrieren 316 Abkurzungen meiden 318 Lernen, zu vergeben 320 Einen Sinn im Leben suchen 321 Teil VII Der Top-Ten-Teil 323 Kapitel 20 Zehn Wege aus dem Stimmungstief 325 Schokolade futtern 325 Sich etwas Gutes tun 325 Sport hebt die Stimmung 326 Sich in eine bessere Stimmung singen 326 Einen alten Freund anrufen 326 Die schlechte Stimmung wegtanzen 326 Die schlechte Stimmung einfach wegspulen 327o Sich in eine bessere Stimmung streicheln 327 Wandern 327 Heiter durch Achtsamkeit 327 Kapitel 21 Zehn Mglichkeiten, Kindern mit einer Depression zu helfen 329 Spass finden 329 Disziplin ist wichtig 329 Reagieren 330 Jeden Berg bezwingen 330 Verantwortung ubertragen 330 Reden und Zuhoren 331 Eine Depression erkennen 331 Ursachenforschung 332 Hilfe suchen 332 Bedingungslose Liebe 333 Kapitel 22 Zehn Moglichkeiten, einem Freund oder Partner zu helfen 335 Die Depression erkennen 335 Fur Hilfe sorgen 336 Sie konnen zuhoren, aber das Problem nicht losen 336 Achten Sie auch auf sich 337 Auf Kritik verzichten 337 Die Depression depersonalisieren 337 Geduld aufbringen 338 Sich kummern 338 Ermutigen und hoffen 338 Zum Sport ermahnen 339 Noch mehr Informationen 341 Selbsthilfebucher 341 Hilfe im Internet 342 Stichwortverzeichnis 345

Sofort lieferbar

12,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb