Delinquenz-Verläufe im Jugendalter

Auswirkung von Labeling und Exklusion
 
 
Springer VS (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 2. März 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • XXI, 293 Seiten
978-3-658-21211-7 (ISBN)
 
Marc Serafin analysiert auf Grundlage einer qualitativen empirischen Studie delinquente Biografie-Verläufe Jugendlicher. In den Mittelpunkt stellt er dabei die subjektiven Sichtweisen der Jugendlichen selbst über ihre biografische Entwicklung und ihre interaktiven Erfahrungen mit sozialen Regelsetzungen in der Familie, der Schule, im Wohnumfeld und mit Akteuren der Jugendhilfe. Durch die sensible Erschließung und systematische Analyse des Erzählmaterials der Jugendlichen füllt der Autor eine bedeutsame Lücke in der Erforschung jugendlicher Delinquenz. Ganz im Sinne einer engagierten Sozialforschung gelingt ihm zudem ein kluger Theorie-Praxis-Transfer durch die Überführung der Befunde in Schlussfolgerungen für die Prävention von Delinquenz im Jugendalter.
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
30 s/w Abbildungen
  • Höhe: 210 mm
  • |
  • Breite: 148 mm
  • |
  • Dicke: 17 mm
  • 409 gr
978-3-658-21211-7 (9783658212117)
365821211x (365821211x)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Marc Serafin ist Jugendamtsleiter und Mitglied im wissenschaftlichen Fachbeirat "Kindeswohl und Umgangsrecht" beim Bundesfamilienministerium. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Soziologie abweichenden Verhaltens, der Familiensoziologie und der Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit.
Problem- und Risikoverhalten Jugendlicher.- Sozialer Raum und Jugenddelinquenz.- Jugenddelinquenz im Lebensverlauf.- Biografische Wendepunkte.- Pädagogische Intervention.
Marc Serafin analysiert auf Grundlage einer qualitativen empirischen Studie delinquente Biografie-Verläufe Jugendlicher. In den Mittelpunkt stellt er dabei die subjektiven Sichtweisen der Jugendlichen selbst über ihre biografische Entwicklung und ihre interaktiven Erfahrungen mit sozialen Regelsetzungen in der Familie, der Schule, im Wohnumfeld und mit Akteuren der Jugendhilfe. Durch die sensible Erschließung und systematische Analyse des Erzählmaterials der Jugendlichen füllt der Autor eine bedeutsame Lücke in der Erforschung jugendlicher Delinquenz. Ganz im Sinne einer engagierten Sozialforschung gelingt ihm zudem ein kluger Theorie-Praxis-Transfer durch die Überführung der Befunde in Schlussfolgerungen für die Prävention von Delinquenz im Jugendalter. Der Inhalt - Problem- und Risikoverhalten Jugendlicher

- Sozialer Raum und Jugenddelinquenz

- Jugenddelinquenz im Lebensverlauf

- Biografische Wendepunkte

- Pädagogische Intervention

Die Zielgruppen - Dozierende und Studierende der Sozialen Arbeit, Soziologie und Erziehungswissenschaften

- Praktikerinnen und Praktiker der Sozialen Arbeit, der Jugendhilfe und im Schuldienst

Der AutorMarc Serafin ist Jugendamtsleiter und Mitglied im wissenschaftlichen Fachbeirat "Kindeswohl und Umgangsrecht" beim Bundesfamilienministerium. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Soziologie abweichenden Verhaltens, der Familiensoziologie und der Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit.

Sofort lieferbar

49,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!