Geschichte des Bergbaues im sächsischen Vogtlande

 
 
SaxoniaBuch (Verlag)
  • erschienen im Dezember 2017
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 100 Seiten
978-3-95770-519-8 (ISBN)
 
Der Autor Kurt Schurig stellt in der Geschichte des Bergbaues im sächsischen Vogtlande die Anfänge des Bergbaues, seine Verfassung und Verwaltung und den Bergbaubetrieb mit dem Abbau von Gold, Silber, Kupfer, Zinn, Kobalt, Nickel, Wismut, Eisen, Bleiglanz, Schwerspat, Gelberde, Salz und Alaun bis ca. 1875 vor. Der Bergbau im Vogtland hat eine Jahrhunderte alte Tradition. So wurde vom 14. bis zum 19. Jahrhundert an verschiedenen Orten Eisenerz abgebaut. Zinnerz und Kupfererzgruben waren vor allem im 16. und 17. Jahrhundert sehr ergiebig. Auch Alaun wurde in dieser Zeit gewonnen. Noch heute stößt man überall im Vogtland auf Reste dieses Altbergbaus. Davon zeugen 3 Besucherbergwerke sehr anschaulich: Das Zinnbergwerk "Grube Tannenberg" am Schneckenstein, das Alaunbergwerk in Mühlwand und das Alaunbergwerk "Ewiges Leben" in Plauen.

Nachdruck der historischen Originalauflage von 1875.
  • Deutsch
ohne
  • Höhe: 221 mm
  • |
  • Breite: 172 mm
  • |
  • Dicke: 10 mm
  • 205 gr
978-3-95770-519-8 (9783957705198)
3957705193 (3957705193)

Sofort lieferbar

27,90 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!
Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok