Paul, Tabea und das blaue Messer

 
 
Buch&Media (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 13. November 2015
 
  • Buch
  • |
  • 132 Seiten
978-3-86906-121-4 (ISBN)
 
Bei einem Waldspaziergang mit seinem Hund Quarz macht der zwölfjährige Paul eine furchtbare Entdeckung: Vor ihm liegt ein toter Mann. In seiner Brust steckt ein Messer mit einem dunkelblauen Griff. Plötzlich taucht auch noch ein Fremder auf. Paul und Quarz können im letzten Moment fliehen. Doch als die Polizei eintrifft, ist sowohl der Fremde als auch das Messer mit dem blauen Griff verschwunden. Damit ändert sich Pauls Leben schlagartig: Für die Polizei ist er der wichtigste Zeuge in einem Mordfall, und bald weiß auch sein ganzer Heimatort davon. Paul hat Angst, dass der geheimnisvolle Fremde ihn aufspüren könnte. Gleichzeitig sind seine Neugierde und sein Spürsinn geweckt. Zusammen mit seiner besten Freundin Tabea beginnt er eigenmächtig Nachforschungen anzustellen. Diese bleiben nicht ohne Folgen und bald schon befinden sich die beiden Kinder in größter Gefahr ...
  • Deutsch
  • Für Kinder
  • |
  • Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • Höhe: 219 mm
  • |
  • Breite: 145 mm
  • |
  • Dicke: 20 mm
  • 206 gr
978-3-86906-121-4 (9783869061214)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Klaus Schuker, 1959 in Ravensburg geboren, war zwölf Jahre Polizeibeamter. Seit 1989 lebt er als freier Schriftsteller in Berg bei Ravensburg. Neben zahlreichen Veröffentlichungen in Zeitungen und Zeitschriften veröffentlichte er 2000 seinen ersten Kriminalroman »Trau keiner Leiche«, dem 2002 der Kriminalerzählungenband »Tanten leben auch nicht ewig« folgte. Sehr wichtig ist auch seine literarische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Schulen. Mehr unter www.klaus-schuker.de

Sofort lieferbar

11,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb