PETRAS

 
 
Theater der Zeit (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im April 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 174 Seiten
978-3-95749-295-1 (ISBN)
 
Das Theater von Armin Petras ist eine quirlige, überdrehte, wilde, improvisierende, rasende, kindliche Spielbude. Der 1964 in Meschede Geborene leitete das Schauspiel in Nordhausen und Kassel, er war Intendant am Berliner Gorki Theater und in Stuttgart. Regie landauf, landab, ohn' Unterlass. Er ist ein Perfektionist des Unfertigen, in dessen Inszenierungswerk die Traurigkeit kostbare Schattenflecke auf Lichtungen der Clownerie zaubert. Als sei Theater eine Kinderzeichnung: wenige Striche - mehr braucht man nicht! In Gesprächen mit Hans-Dieter Schütt erzählt er von seinem Leben als ein "Immerwerker", der nur die Unablässigkeit leben kann, nicht die Lässigkeit. Seine Devise: Nutze den Tag, der in jeder Sekunde steckt. Stets ein Leben zwischen Ost und West - von Freiheit bleibt eines: die Suche danach. Zu Wort kommt auch sein Alter Ego, der erfolgreiche Stückenschreiber Fritz Kater. Unter diesem Pseudonym schreibt Petras eine Dramatik jene Verwundungen, die den Menschen treffen, wenn er zu schmächtig ist für die Kälte der Welt.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • Neue Ausgabe
  • Klappenbroschur
Mit zahlreichen Abbildungen
  • Höhe: 198 mm
  • |
  • Breite: 142 mm
  • |
  • Dicke: 25 mm
  • 364 gr
978-3-95749-295-1 (9783957492951)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Hans-Dieter Schütt, geboren 1948 in Ohrdruf, studierte Theaterwissenschaften in Leipzig. Er war ab 1973 Journalist der Tageszeitung "Junge Welt", von 1984 bis 1989 deren Chefredakteur. Danach arbeitete er als Redakteur bei der Tageszeitung "Neues Deutschland", von 2009 bis 2013 als Leiter des Feuilletons. Er hat zahlreiche Künstlerbiografien und Interviewbücher veröffentlicht, unter anderem über Regine Hildebrandt, Kurt Böwe, Klaus Löwitsch, Gert Voss, Frank Castorf, Thomas Langhoff, Inge Keller und Dieter Mann. Er ist Herausgeber von "Heiner Müller - Bilder eines Lebens" (mit Oliver Schwarzkopf) und "Peymann von A bis Z" und hat gemeinsam mit Ulrich H. Kasten Dokumentarfilme gedreht, darunter "Die Langhoffs" und "Der Eiserne Vorhang - Theater in Berlin".
"Dass er das Aristotelische und das Brechtsche zu verso¨hnen vermag, dass er sich fu¨rs Schicksalhafte und Soziale gleichermaßen interessiert, dass er einen empfindsamen Sarkasmus anstrebt, darin liegt das Geniale an Armin Petras."
Evelyn Finger, DIE ZEIT

Sofort lieferbar

18,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb