Ein Bild von Skulptur

Der Einfluss der Fotografie auf die Wahrnehmung von Bildhauerei
 
 
transcript (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Oktober 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 324 Seiten
978-3-8376-4544-6 (ISBN)
 
Bildhauerei wird vorwiegend in Form von fotografischen Abbildungen betrachtet.
Oft wird dabei jedoch übersehen, dass durch die Transformation in ein anderes Medium eine eigenständige Interpretation des Kunstwerkes entsteht. Anhand der Werke von Ernst Barlach, Gerhard Marcks, Arno Breker, Gustav Seitz, Norbert Kricke, Bernhard Heiliger und anderen Bildhauern legt Karoline Schröder erstmals dar, wie Kunstwerke vor allem im Kontext ihrer Veröffentlichung als Printprodukt die politischen, gesellschaftlichen und künstlerischen Umbrüche in Deutschland zwischen 1920 und 1970 widerspiegeln.
  • Deutsch
  • Bielefeld
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • Klebebindung
126 SW-Abbildungen, 12 Farbabbildungen
  • Höhe: 22.5 cm
  • |
  • Breite: 14.8 cm
  • 507 gr
978-3-8376-4544-6 (9783837645446)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Karoline Schröder, geb. 1982, ist Kunsthistorikerin, museale Kunstvermittlerin, Diplom-Designerin und Künstlerin. Sie studierte an der Kunstakademie Düsseldorf Bildhauerei und promovierte dort bei Guido Reuter im Fach Kunstgeschichte.
Besprochen in:
optische fenomenen, 4 (2019)

Versand in 5-7 Tagen

39,99 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb