Ein Maler aus Deutschland

Gerhard Richter. Das Drama einer Familie
 
 
Piper (Verlag)
  • erschienen am 2. Oktober 2017
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 304 Seiten
978-3-492-31212-7 (ISBN)
 
Gerhard Richter malte sein bekanntes Gemälde »Tante Marianne« nach Vorlage einer Fotografie, die ihn als Säugling zusammen mit der Schwester seiner Mutter zeigt. Hier setzt der Reporter und Buchautor Jürgen Schreiber an und stößt auf eine tragische Wahrheit: Tante Marianne fiel dem Euthanasie-Programm der Nationalsozialisten zum Opfer, in das der Gynäkologe und SS-Obersturmbannführer Heinrich Eufinger - der frühere Schwiegervater Gerhard Richters - tief verstrickt war. Eine Spurensuche, welche die unglaubliche Geschichte der Familie Gerhard Richters enthüllt, in der sich die Lebensläufe von Opfern und Tätern auf dramatische Weise kreuzen.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
Mit zahlreichen Abbildungen
  • Höhe: 188 mm
  • |
  • Breite: 121 mm
  • |
  • Dicke: 30 mm
  • 283 gr
978-3-492-31212-7 (9783492312127)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Jürgen Schreiber, ist einer der besten investigativen Journalisten Deutschlands. Für seine herausragenden Arbeiten auf dem Gebiet Reportage und Enthüllung wurde er bereits zweimal mit dem Wächter-Preis der deutschen Presse ausgezeichnet. Außerdem erhielt er den Theodor-Wolff-Preis. Er arbeitete u.a. für die Stuttgarter Zeitung, Frankfurter Rundschau und das SZ-Magazin. Er war Gründungsmitglied der Woche. Zuletzt war Schreiber Chefreporter beim Berliner Tagesspiegel.

Teil I NACHT Teil II OPFER Teil III FAMILIE Teil IV TÄTER BILDER Literatur Bildnachweis Dank


Sofort lieferbar

11,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb