Religion und Säkularisierung

Ein interdisziplinäres Handbuch
 
 
J.B. Metzler (Verlag)
1. Auflage | erschienen am 18. August 2014
 
Buch | Hardcover | V, 380 Seiten
978-3-476-02366-7 (ISBN)
 
Verschwindet die Religiosität in der Moderne oder ist im Gegenteil eine Rückkehr der Religionen zu verzeichnen? Das Handbuch beleuchtet die Dialektik von Säkularisierung und Revitalisierung der Religionen aus philosophischer, soziologischer und religionswissenschaftlicher Perspektive. Vorgestellt werden grundlegende Konzepte, z. B. von Durkheim, Weber, Habermas, Blumenberg und Luhmann. Der zweite Teil untersucht Begriffe wie das Böse, das Heilige, Pluralismus etc. in ihrer Bedeutung im Kontext der Säkularisierung. Abschließend geht es um Konflikte wie Glauben und Wissen, Religion und Menschenrechte oder Säkularisierung und die Weltreligionen.
Deutsch
Stuttgart | Deutschland
J.B. Metzler, Part of Springer Nature - Springer-Verlag GmbH
Für Beruf und Forschung | Lehrende und Studierende der Philosophie, der Religionswissenschaften und der Soziologie Lehrende und Studierende aller Kulturwissenschaften Pfarrer/innen, Religionslehrer/innen etc. Bibliotheken
geheftet | Gewebe-Einband
Bibliography
Höhe: 245 mm | Breite: 182 mm | Dicke: 28 mm
855 gr
978-3-476-02366-7 (9783476023667)
3476023664 (3476023664)
10.1007/978-3-476-05313-8
weitere Ausgaben werden ermittelt
Thomas M. Schmidt, Professor für Religionsphilosophie; Annette Pitschmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin, beide am Fachbereich Katholische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt a. M.

Sofort lieferbar

59,95 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!