Durch Schönheit zur Freiheit

Die Welt von Weimar-Jena um 1800
 
 
C.H. Beck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 17. März 2022
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 384 Seiten
978-3-406-78556-6 (ISBN)
 

DIE WERKSTATT DER SCHÖNHEIT - EINE NEUE GESCHICHTE DES KLASSISCHEN WEIMAR UND JENA

Was Goethe bei seinem ersten Eintreffen in der Residenzstadt Weimar sah, war ernüchternd: das Schloss eine Brandruine, die Infrastruktur schlecht - ein Nest, das Hauptstadt spielt, hieß es. Und auch Jena ist zunächst kaum mehr als eine kleine, arme Universitätsstadt. Dennoch zieht es um 1800 die bedeutendsten Dichter und Denker in die Doppelstadt. Doch was hielt die Genies in der Thüringer Provinz? Georg Schmidt führt kenntnisreich in die faszinierende Welt von Weimar und Jena ein und öffnet neue Perspektiven auf die Werkstätten der Schönheit, die wir so gut zu kennen glauben.
Das klassische Weimar beginnt in den frühen 1770er-Jahren, als sich in Deutschland das bleierne Gefühl des Stillstands und Verharrens verbreitete und neue Impulse dringend benötigt wurden. Vor dem Hintergrund des dramatischen Zeitgeschehens schildert Georg Schmidt den Alltag an Ilm und Saale, lässt Motive und Netzwerke der Akteure verständlich werden und zeigt, wie die befruchtende Symbiose aus Hof und Universität, Dilettantismus und Wissenschaft, Aufklärung und Klassik, Romantik und Idealismus die Doppelstadt zu einem Brennpunkt geistiger Bestrebungen in Deutschland werden ließ. So entsteht das Bild einer Stadt der Bürger, Musen und Genies, in der im Schatten von Revolution, Terror, Krieg und den vielfältigen Verwerfungen der Moderne eine unterschätzte und verdrängte Alternative entworfen wurde, die den Menschen durch ästhetische Erziehung auf die Freiheit vorbereiten sollte.


  • Was führte so viele Genies ausgerechnet nach Weimar und Jena - und was hielt sie dort?
  • Verstehen, was die Welt von Weimar und Jena um 1800 zusammenhielt
  • Eintauchen in die Welt Goethes, Schillers, Frau von Steins, Anna Amalias, der Frühromantiker in Jena und vieler anderer Größen der Zeit
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
mit 33 Abbildungen, darunter 3 in Farbe
  • Höhe: 221 mm
  • |
  • Breite: 149 mm
  • |
  • Dicke: 33 mm
  • 614 gr
978-3-406-78556-6 (9783406785566)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Georg Schmidt ist Professor (em.) für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Er ist Experte für die Geschichte des Dreißigjährigen Krieges und leitete den Sonderforschungsbereich "Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800". Bei C.H.Beck sind von ihm erschienen: "Der Dreißigjährige Krieg" (2018), "Wandel durch Vernunft. Deutsche Geschichte im 18. Jahrhundert" (2009) sowie "Die Reiter der Apokalypse. Geschichte des Dreißigjährigen Krieges" (2018).
Prolog - Freiheit und Schönheit

I. Weimar - die Voraussetzungen
1. Die Regentin Anna Amalia im Krisenmodus
2. Wieland und der Kosmopolitismus
3. Goethes Weg nach Weimar
4. Die Ideengeber Möser, Herder und Winckelmann

II. Sachsen-Weimar-Eisenach - Regieren und Dilettieren
1. Das unscheinbare Weimar
2. Die Last des Regierens
3. Das polarisierende Genietreiben
4. Der repräsentative Hof
5. Anna Amalias Witwenmusenhof als Refugium
6. Maskierte Botschaften Goethes
7. Herders Predigt
8. Carl Augusts Reichspolitik
9. Sinnkrisen allenthalben

III. Jena - Wissenschaften und Politisierung
1. Wiedergeburt in Italien
2. Das kleine Jena
3. Zukunftweisende Universitätsreformen
4. Goethes Neuausrichtungen
5. Bertuchs Wirtschaftsimperium
6. Schillers freie Republik
7. Revolution in Gedanken
8. Politisierung in Jena
9. Klassizismus in Weimar
10. Schillers Ästhetischer Staat

IV. Die Doppelstadt - das Ereignis Weimar-Jena
1. Glückliches Ereignis
2. Frieden, französische Emigranten und Engländer
3. Herders Humanität als Unruhefaktor
4. Programmatische Horen
5. Giftige Xenien
6. Die Propyläen und das Theater
7. Die Jenaer Frühromantiker
8. Fichtes Entlassung
9. Schelling, Hegel und der Idealismus

V. Neue Konstellationen - alte Illusionen
1. Politische Umgestaltungen
2. Deutsche Größe
3. Klassikdämmerung
4. Schlacht und Zäsur 1806
5. Kultur und Geselligkeit als Politik
6. Goethes deutsche Nation
7. Rheinbund und Befreiungskriege
8. Goethes politisches Vermächtnis

VI. Fokus Weimar - Arbeiten am Mythos
1. Großherzogtum und Pressefreiheit
2. Das Wartburgfest als Fanal
3. Das Weimarer Monument
4. Die Reichsoption in Faust II

Epilog - der Geist von Weimar


Dank
Anmerkungen
Gedruckte Quellen und Literatur
Bildnachweis
Personenregister

Sofort lieferbar

29,95 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb