Zur Erforschung des Zusammenhangs zwischen Sprachkompetenz und Mathematikleistung

Oberflächlichkeit als potenzieller Mediator
 
 
Springer Spektrum (Verlag)
  • erscheint ca. am 21. November 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • VIII, 512 Seiten
978-3-658-31870-3 (ISBN)
 
Sabine Schlager untersucht den Zusammenhang zwischen Sprachkompetenz und Mathematikleistung und geht dabei der Hypothese nach, dass oberflächliche Bearbeitungen von Textaufgaben eine Erklärung liefern können. Dazu fundiert und operationalisiert sie theoretisch und empirisch das Konstrukt "Oberflächlichkeit". Durch ihre tiefgehenden Analysen charakterisiert sie Bearbeitungsstrategien von sprachlich schwachen Lernenden genauer. Ihre explorativen quantitativen Analysen liefern zudem starke Hinweise, dass dieses Konstrukt den Zusammenhang zwischen Sprachkompetenz und Mathematikleistung statistisch erklären kann.
1. Aufl. 2020
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • 45
  • |
  • 45 s/w Abbildungen
  • |
  • Bibliography; 45 Illustrations, black and white
  • Höhe: 21 cm
  • |
  • Breite: 14.8 cm
978-3-658-31870-3 (9783658318703)
10.1007/978-3-658-31871-0
weitere Ausgaben werden ermittelt
Sabine Schlager promovierte als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Andreas Büchter in der Didaktik der Mathematik der Universität Duisburg-Essen.
Zusammenhang zwischen Sprachkompetenz und Mathematikleistung.- Bearbeitungsstrategien bei Textaufgaben.- Theoretische Fundierung des Konstrukts "Oberflächlichkeit",- Empirische Ergebnisse zum Konstrukt "Oberflächlichkeit".- Empirische Ergebnisse zu Zusammenhängen zwischen Sprachkompetenz, "Oberflächlichkeit" und Mathematikleistung
Sabine Schlager untersucht den Zusammenhang zwischen Sprachkompetenz und Mathematikleistung und geht dabei der Hypothese nach, dass oberflächliche Bearbeitungen von Textaufgaben eine Erklärung liefern können. Dazu fundiert und operationalisiert sie theoretisch und empirisch das Konstrukt "Oberflächlichkeit". Durch ihre tiefgehenden Analysen charakterisiert sie Bearbeitungsstrategien von sprachlich schwachen Lernenden genauer. Ihre explorativen quantitativen Analysen liefern zudem starke Hinweise, dass dieses Konstrukt den Zusammenhang zwischen Sprachkompetenz und Mathematikleistung statistisch erklären kann.
Die Autorin
Sabine Schlager promovierte als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Andreas Büchter in der Didaktik der Mathematik der Universität Duisburg-Essen.

Noch nicht erschienen

54,99 €
inkl. 5% MwSt.
Vorbestellen