Zensur im Dienst des Priesterbildes

Der "Fall Crottogini"
 
 
Echter (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im März 2019
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 387 Seiten
978-3-429-05351-2 (ISBN)
 
Obwohl der Missionspater Jakob Crottogini SMB 1954 problemlos die Druckerlaubnis seines Diözesanbischofs erhalten hatte, gelangte seine empirische Studie "Werden und Krise des Priesterberufes" nie in den Handel - das Hl. Offizium verbot vorab jede Verbreitung. Dass im "Fall Crottogini" trotz der selten gewordenen Buchverbote eines der letzten Zensurverfahren vor Abschaffung des Index der verbotenen Bücher geführt wurde, hängt mit jenem Teil seiner Befunde zusammen, der u. a. sexuelle Probleme von Priesterkandidaten thematisierte. Die reichhaltig quellengestützte Rekonstruktion dieses Zensurfalls ist daher nicht nur von kirchenrechtlichem und zensurhistorischem Interesse. Vielmehr ergibt die zeitgeschichtliche Kontextuierung wichtige Einblicke in die Grundlagen und Probleme der Priesterausbildung wie in das ambivalente Verhältnis der katholischen Kirche zur empirischen Sozialforschung.
  • Deutsch
  • Höhe: 233 mm
  • |
  • Breite: 154 mm
  • |
  • Dicke: 35 mm
  • 659 gr
978-3-429-05351-2 (9783429053512)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Jessica Scheiper, Lic. iur. can., M. A., geb. 1988, Studium der Amerikanistik und Kath. Theologie in Mainz (2007-2012), Lizentiatsstudium Kanonisches Recht in Münster (2012-2014), Promotionsstudium in Bonn (2015-2018), ist seit 2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kirchenrechtlichen Seminar der Universität Bonn.

Sofort lieferbar

36,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

32,00 €
inkl. 7% MwSt.
Vorzugspreis
Fortsetzungspreis
in den Warenkorb