Geschichte der Sowjetunion

Von der Oktoberrevolution bis zum Untergang
 
 
C.H. Beck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 14. Juli 2022
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 128 Seiten
978-3-406-78518-4 (ISBN)
 
Nach den Revolutionen des Jahres 1917 und einem blutigen Bürgerkrieg wurde am 30. Dezember 1922 die Sowjetunion gegründet. Am 21. Dezember 1991 löste sie sich auf. Dazwischen liegen 69 Jahre, in denen sie die Welt prägte - durch den stalinistischen Terror, durch ihren Sieg über die Armeen Hitlerdeutschlands, als Atommacht im Kalten Krieg und mit Gorbatschows Entspannungspolitik. Bis heute lastet ihr Vermächtnis auf dem postsowjetischen Raum. Im Inneren brachte sie unter Stalin Hungersnöte, Deportationen, den Gulag und willkürliche Erschießungen. Aber gleichzeitig erfuhr das Land eine grundlegende Modernisierung, war der erste Mann im All ein Sowjetmensch. Susanne Schattenberg durchmisst die Jahre unter dem Sowjetstern und zeigt, wie sie bis heute nachwirken.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
mit 2 Karten
  • Höhe: 178 mm
  • |
  • Breite: 115 mm
  • |
  • Dicke: 11 mm
  • 124 gr
978-3-406-78518-4 (9783406785184)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Susanne Schattenberg lehrt als Professorin für Zeitgeschichte und Kultur Osteuropas an der Universität Bremen und ist Direktorin der Forschungsstelle Osteuropa.

Sofort lieferbar

9,95 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb