»Sterben in Würde - Mythos oder erreichbares Ziel?«

Palliativ- und Hospizarbeit zwischen Idealvorstellung und Wirklichkeit
 
 
Königshausen & Neumann (Verlag)
  • erschienen im November 2017
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 88 Seiten
978-3-8260-6385-5 (ISBN)
 
Geradezu inflationär zugenommen hat in den letzten Jahren die Rede vom "würdigen" Sterben. Die Würde des Sterbens - Was wird damit verbunden? Ist das der Ausdruck einer Sehnsucht der Menschen, auch das Lebensende "designermäßig" zu gestalten? Verbirgt sich dahinter der Wunsch, den Schrecken des Todes zu verbannen? Wellness und Wellbeing auch im Sterben? Ist der "gute Tod" zu einem neuen Mythos geworden, dem alle verzweifelt nachrennen? Die Hospizbewegung und die Palliativmedizin sind mit dem Anspruch angetreten, die Lebensbedingungen für Sterbende möglichst überall zu verbessern. Welche Herausforderungen und Grenzen entstehen dadurch für alle Beteiligten?

Vorwort - R. Schäfer: Einführung zum Thema - K. Nolte: Der "gute" Tod und "seliges" Sterben im 19. Jahrhundert - W. George: Sterben in Institutionen: Aktuelle Situation und Ausblick - G. Graf: Hospizkultur - Anspruch und Wirklichkeit - E. Garhammer: "Sterbegröße" Wie Literaten auf das Sterben blicken - eine Spurensuche - Diskussionsrunde
  • Deutsch
  • Würzburg
  • |
  • Deutschland
  • Höhe: 23.5 cm
  • |
  • Breite: 15.5 cm
  • 300 gr
978-3-8260-6385-5 (9783826063855)
Günter Schuhmann ist der Leiter der Akademie, Dr. Rainer Schäfer ist Chefarzt der Abteilung für Anästhesie und Palliativmedizin am Juliusspital.

Sofort lieferbar

12,80 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb