Einmal noch schlafen, dann ist morgen

 
 
Molden Verlag in Verlagsgruppe Styria GmbH & Co. KG
  • erscheint ca. am 20. August 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 176 Seiten
978-3-222-15057-9 (ISBN)
 
Nichts im Leben ist planbar - und das ist nicht nur während einer Krise so. Die Welt ist am Dampfen, nicht nur unser Klima ist erhitzt, auch wir selbst sind am Kochen. Pausen gelten als böse und sind eigentlich nicht vorgesehen. Was aber, wenn wir gezwungen sind, innezuhalten? Dem Schauspieler, Musiker und Kabarettisten reicht's. In seinem Leben hat sich zu viel angesammelt. Zu viel Arbeit, Freizeitstress, Beziehungszwänge, Seelenmüll. Zu viel Angst. Manuel Rubey beendet toxische Beziehungen, befreit sich von Panikattacken und hört mit dem Rauchen auf. Aber das ist erst der Anfang. Manuel Rubey setzt auf das Weglassen. Er stimmt ein Loblied auf das Jetzt an. Witzig, bissig, gnadenlos ehrlich und mit vielen hilfreichen Listen plädiert er für Entschleunigung und Reduktion.
  • Deutsch
  • Wien
  • |
  • Österreich
  • Höhe: 215 mm
  • |
  • Breite: 135 mm
978-3-222-15057-9 (9783222150579)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Manuel Rubey ist ein österreichischer Künstler mit sozialem und politischem Engagement. Seit seiner Verkörperung der Titelrolle in "Falco - verdammt wir leben noch" 2008 ist er einem breiten Publikum bekannt. Zahlreiche Film- und Fernsehproduktionen folgten (z.B. "Braunschlag", "Altes Geld", "Gruber geht", "Was hat uns bloß so ruiniert"; internationale Beispiele: diverse "Tatort" in Deutschland, "Borgia" u.a.). Er tourt gerade mit seiner aktuellen Band "Familie Lässig" und seinem Soloprogramm "Goldfisch". Manuel Rubey wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Wien und im Waldviertel.

Noch nicht erschienen

23,00 €
inkl. 5% MwSt.
Vorbestellen