Heimat und Religiosität

Studien zum Werk Arnold Stadlers
 
 
J.B. Metzler (Verlag)
  • erscheint ca. am 12. Januar 2021
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
978-3-476-05767-9 (ISBN)
 

Das Werk Arnold Stadlers, das sich aus der lebendigen Sprache, aus dem Konkreten und Ambivalenten der heimatlichen Lebenswelt speist, hat Teil an dem Diskurs über Zugehörigkeit, über Angekommen- und Angenommen-Sein in einer globalisierten Welt. 'Heimat' und 'Religiosität' bilden die strukturbildenden Komplexe seines hochreflektierten Werks, die hier in ihrer Bezogenheit aufeinander gedeutet werden. Die Engführung beider Phänomene, nach der sich die literarischen Figuren Stadlers sehnen, fungiert als grundlegendes poetisches Prinzip der Texte. Auch die Religion kann zu einer erfahrbaren sozialen Heimat werden, die Heimat kann ebenso religiöse Züge annehmen.

1. Aufl. 2020
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
J.B. Metzler, Part of Springer Nature - Springer-Verlag GmbH
Bibliographie
  • Höhe: 23.5 cm
  • |
  • Breite: 15.5 cm
978-3-476-05767-9 (9783476057679)
10.1007/978-3-476-05768-6
weitere Ausgaben werden ermittelt

Nils Rottschäfer ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld.

1. Einleitung und Überblick.- 2. Elemente des 'Heimat'-Begriffs.- 3. 'Religion' und 'Religiosität': Begriffsklärungen.- 4. 'Heimat' und 'Religiosität': Die enge Verschränkung im Werk Arnold Stadlers - Textanalysen.- 5. "Weiterschreiben": Schluss.
Das Werk Arnold Stadlers, das sich aus der lebendigen Sprache, aus dem Konkreten und Ambivalenten der heimatlichen Lebenswelt speist, hat Teil an dem Diskurs über Zugehörigkeit, über Angekommen- und Angenommen-Sein in einer globalisierten Welt. 'Heimat' und 'Religiosität' bilden die strukturbildenden Komplexe seines hochreflektierten Werks, die hier in ihrer Bezogenheit aufeinander gedeutet werden. Die Engführung beider Phänomene, nach der sich die literarischen Figuren Stadlers sehnen, fungiert als grundlegendes poetisches Prinzip der Texte. Auch die Religion kann zu einer erfahrbaren sozialen Heimat werden, die Heimat kann ebenso religiöse Züge annehmen.

Der Autor

Nils Rottschäfer ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld.

Noch nicht erschienen

ca. 69,99 €
inkl. 5% MwSt.
Vorbestellen