Die religiöse Positionierung der Dinge

Zur Materialität und Performativität religiöser Praxis
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • erscheint ca. am 31. März 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 240 Seiten
978-3-17-036430-1 (ISBN)
 
Der fächerübergreifende Forschungsschwerpunkt "Religiöse Positionierung. Konstellationen und Modalitäten in jüdischen, christlichen und islamischen Kontexten" an der Goethe-Universität Frankfurt/M. und der Universität Gießen nimmt Positionierungsstrategien religiöser Individuen oder religiöser Gruppen/Gemeinschaften in den Blick. Dabei wird besonders die Wechselwirkung zwischen dem 'Sich-Positionieren' und dem 'Von-anderen-Positioniert-Werden'? untersucht. Der vorliegende Band fokussiert in diesem Spektrum den materiellen Aspekt solcher Positionierungsprozesse. Dabei sind immer auch Dinge im Spiel - religiös aufgeladene, aber auch solche, die zunächst ganz unbedeutend erscheinen. Der Band stellt die Frage, welche (aktive) Rolle im Rahmen solcher Positionierungsprozesse beteiligten "Dingen" zukommt.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • TheologInnen, ReligionswissenschaftlerInnen.
  • Pappband
978-3-17-036430-1 (9783170364301)
Prof. Dr. Ursula Roth lehrt Praktische Theologie an der Universität Frankfurt, Anne Gilly ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl.

Noch nicht erschienen

ca. 40,00 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen