The Rest is Noise

Das 20. Jahrhundert hören
 
 
Piper (Verlag)
  • erschienen am 15. Januar 2013
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 704 Seiten
978-3-492-30189-3 (ISBN)
 
In seinem gefeierten Buch erzählt Alex Ross über die Musik des 20. Jahrhunderts. Indem wir ihm zuhören, lauschen wir der eigenen Geschichte: den großen Biografien, den utopischen Träumen, den schicksalhaften Veränderungen.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
Mit 21 Abbildungen
  • Höhe: 188 mm
  • |
  • Breite: 121 mm
  • |
  • Dicke: 50 mm
  • 495 gr
978-3-492-30189-3 (9783492301893)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Alex Ross, geboren 1968, ist seit 1996 Musikkritiker des New Yorker. »The Rest is Noise«, sein erstes Buch, wurde ein ungeheurer Erfolg: ein von der Kritik mit Lob und Preis gefeierter Bestseller, der in 15 Ländern erscheinen wird. Ross ist »MacArthur Fellow« und lebt in New York.

INHALT

VORWORT

ERSTER TEIL 1900 -1933

1 Das Goldene Zeitalter Strauss, Mahler und das Fin de Siècle

Richard I. und Richard III. • Der Mahler • Die Neue Welt

2 Doktor Faust - Schoenberg, Debussy und Atonalität

Wien 1900 • Paris 1900 • Schoenberg • Skandal • Atonalität • Jünger • Wozzeck

3 Tanz der Erde - Le Sacre, le folk, le jazz

Auf der Suche nach der Wirklichkeit: Janácek, Bartók, Ravel • Strawinsky c und Le Sacre • Krieg • Les Six und le jazz • Geschmackspolitik

4 Unsichtbare - Amerikanische Komponisten von Ives bis Ellington

Will Marion Cook • Charles Ives • Die Jazzära • Gershwin • Der Duke

5 Erscheinung aus den Wäldern - Die Einsamkeit des Jean Sibelius

6 Netzestadt - Berlin in den Zwanzigern

Aufklärungsministerium • Gebrauchsmusik • Zeitoper • Gestische Musik • Die Dreigroschenoper • Zwölftonmusik • Kampfmusik • Lulu

ZWEITER TEIL 1933 -1945

7 Die Kunst der Angst Musik in Stalins Sowjetunion

Revolution • Der junge Schostakowitsch • Terror • Prokofjews Rückkehr • Der Große Vaterländische Krieg • Die Schdanowschtschina • Todestanz

8 Musik für alle - Musik im Amerika Franklin D. Roosevelts

Radiomusik • Der junge Copland • Musik für die Popular Front • New Deal Music • Hollywood-Musik • Exilmusik • Appalachian Spring

9 Todesfuge - Musik im Deutschland Hitlers

DRITTER TEIL 1945 - 2000

10 Die Stunde Null Die US-Armee und die deutsche Musik, 1945-1949

11 Schöne neue Welt - Der Kalte Krieg und die Avantgarde der Fünfziger

Radikale Rekonstruktion: Boulez und Cage • Copland unter Beschuss • Strawinsky läuft über • Darmstadt • Kennedys Amerika: Zwölftöner und Showstars

12 »Grimes! Grimes!« - Die Passion des Benjamin Britten

Der junge Britten • Peter Grimes • Brittens Kalter Krieg • Britten und Schostakowitsch • Tod in Venedig

13 Zion Park - Messiaen, Ligeti und die Avantgarde der Sechziger

Messiaen • Die Avantgarde der Sechziger • Ligeti • Der heilige Franz

14 Beethoven lag falsch - Bop, Rock und die Minimalisten

Bebop • Die kalifornische Avantgarde • Feldman • Uptown, Downtown • Westküsten-Minimalismus • New Yorker Minimalismus • Rock-'n'-Roll- Minimalismus

15 Versunkene Kathedralen - Musik am Ende des Jahrhunderts

Nach dem Ende • Nach Europa • Nach dem Minimalismus • Nach der Moderne • Nach den Sowjets • Nach Britten • Nixon in China

Epilog

Hör- und Lesevorschläge

Danksagungen

Anmerkungen

Personenregister

Hier können Sie hören:

Sollten Sie die Musik, die in diesem Buch besprochen wird, hören wollen, so finden Sie kostenlose Hörbeispiele auf www.therestisnoise.com/audio. Die Audiostreams dort sind nach Kapiteln geordnet, dazu finden Sie Links fi zu Webseiten mit zahlreichen Aufnahmen und andere Möglichkeiten, direkt zur Musik zu gelangen. Unter www.therestisnoise.com/playlist steht eine t iTunes-Playlist mit 20 repräsentativen Musikauszügen. Wenn Sie ein Glossar der Fachausdrücke suchen, gehen Sie auf www.therestisnoise.com/glossary.

»In seinem Streifzug durch die Neue Musik schildert er Stockhausen, Glass, Cage & Co. als in ihrer Zeit verwurzelte Künstler so anschaulich und spannend, dass sogar Skeptiker Lust bekommen, sich diesen ungewöhnlichen Hörerfahrungen auszusetzen.«, SonntagsZeitung (CH), 17.01.2010

 
»Ein hinreißend aufklärerisches Buch. Denn hier wird gründlich ein musikalisches Zeitalter analysiert. Selbst wer nicht allen Hinweisen auf musikalische Konstruktionen zu folgen vermag, kommt voll auf seine Kosten und noch dazu mit reichem Gewinn.«, Berliner Morgenpost, 10.12.2009

 
»Alex Ross ist Musikkritiker, und er ist Amerikaner. Diese Mischung tut seiner erfrischend vorurteilsfreien und spannend erzählten Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts außerordentlich gut.«, General-Anzeiger, 01.12.2009

 
»Ross hat für sein ebenso geniales Werk über die Musik des 20. Jahrhunderts erst alles hören müssen, ehe er uns mit seinem ungezähmten Interesse für alles Hörbare anstecken konnte.«, Saarbrücker Zeitung, 27.11.2009

 
»Macht Lust auf moderne Klassik und informiert umfassend über Komponisten, ihre wichtigsten Werke und bettet diese in den politisch-historischen Kontext ihrer Entscheidungen ein.«, Now!, 23.10.2009

 
»Alex Ross` brillante Musikgeschichte >The Rest Is Noise< bietet nun wertvolle Gehörerziehung. Wozu gutes Wetter, solange es solche Bücher gibt?«, Stern, 22.10.2009

 
»Ross schwungvolles und geschickt gebautes Buch wird nie langweilig, weil Ross immer wieder interessante Details zu präsentieren vermag.», Süddeutsche Zeitung, 21.10.2009

 
»Ross schaut über Genregrenzen hinweg, stellt erstaunliche Zusammenhänge her zwischen Klassik, Jazz, Rock und Pop. Eine musikpublizistische und kritische Tour de force, äußerst kenntnisreich und ein Lesevergnügen seltener Güte.«, Kulturradio, 21.10.2009

 
»Warum nur kann ein deutscher Autor nicht so erzählen wie Alex Ross.«, Deutschlandfunk, 19.10.2009

 
»Alex Ross, Musikkritiker des Magazins >The New Yorker<, gelingt es ohne fachzusimpeln die Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts spannend und kompakt in 600 Seiten zu erzählen. Keine Sorge, dieses Buch kann und soll man gar nicht auf einmal lesen!« (Ethel Merhaut), Flair (A)

Sofort lieferbar

16,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb