Grundlagen der Lesedidaktik

und der systematischen schulischen Leseförderung
 
 
Schneider Hohengehren (Verlag)
  • 8. Auflage
  • |
  • erschienen im September 2017
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 176 Seiten
978-3-8340-1778-9 (ISBN)
 
"Leseförderung" ist ein Sammelbegriff für ganz unterschiedliche Verfahren, um die Lesemenge, die Bereitschaft zum Lesen oder die Lernfähigkeit aus Texten bei Kindern und Jugendlichen zu steigern. In der vorliegenden Neubearbeitung der "Grundlagen der Lesedidaktik" werden die verschiedenen Methoden und Ansätze der Leseförderung für die Klassenstufen 2-10 - praxisorientiert dargestellt, - im Blick auf die jeweiligen Zielgruppen analysiert, - auf Kompetenzen und die Bildungsstandards bezogen, - in ihrer Wirksamkeit bewertet und - systematisierend auf ihr gemeinsames Ziel, die Steigerung von Lesekompe¬tenz, bezogen. Damit ist beabsichtigt, Lehrerinnen und Lehrern sowohl das nötige Grundlagenwissen der Lesedidaktik als auch Anwendungskriterien für das schulische Handeln an die Hand zu geben, mit deren Hilfe lesedidaktisch fundierter Unterricht in Deutsch und in den Sachfächern geplant werden kann. Schulen sollen auf diese Weise darin unterstützt werden, Lesedidaktik zu einer Querschnittsaufgabe aller Fächer und der Schulkultur zu machen. Der Band richtet sich vordringlich an Lehrerinnen und Lehrer im Fach Deutsch und in den verschiedenen textbasierten Sachfächern, auch an Lehramtsstudierende und Refrendar(innen). Darüber hinaus leistet er für das Feld der außerschulischen Leseförderung einen systematischen Überblick über die aktuelle Lesedidaktik und die praktischen Handlungsoptionen für unterschiedliche Zielgruppen.
8. korr. Aufl
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Höhe: 228 mm
  • |
  • Breite: 154 mm
  • |
  • Dicke: 17 mm
  • 324 gr
978-3-8340-1778-9 (9783834017789)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Cornelia Rosebrock ist Professorin für neuere deutsche Literaturwissenschaft mit den Schwerpunkten Lesesozialisation und Literaturdidaktik. Sie arbeitet am Institut für deutsche Literatur und ihre Didaktik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt/M. Dr. Daniel Nix war Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt "Leseflüssigkeit" an der Frankfurter Goethe-Universität. Gegenwärtig arbeitet er als Studienrat an einem hessischen Gymnasium.

Sofort lieferbar

15,80 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb