Ernst Abbe. Biografie

Mit 29 Abbildungen und 16 Tafeln
 
 
edition lebensbilder (Verlag)
  • erschienen am 15. Januar 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 292 Seiten
978-3-96337-027-4 (ISBN)
 
Am bekanntesten ist die Abbesche Zahl. Aber auch die Abbesche Invariante, die Abbesche Sinusbedingung, das Abbe-Refraktometer, das Abbesche Komparatorprinzip oder das Abbe-Verfahren tragen seinen Namen: Ernst Abbe (1840-1905) war Physiker, Statistiker, Optiker, Industrieller und Sozialreformer. Mit Carl Zeiss und Otto Schott entwickelte Abbe die Grundlagen der modernen Optik und entwickelte viele optische Instrumente. Diese Biografie aus dem Jahr 1940 erinnert an den großen Mann der Physik, dem wir bis heute vieles an technischem Fortschritt zu verdanken haben.
  • Deutsch
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
Illustrations, black and white
  • Höhe: 213 mm
  • |
  • Breite: 152 mm
  • |
  • Dicke: 25 mm
  • 434 gr
978-3-96337-027-4 (9783963370274)
3963370270 (3963370270)
Moritz von Rohr (1868-1940) war ein deutscher Optiker. Er entwickelte und verbesserte zahlreiche optische Geräte und publizierte Beiträge zur Geschichte der Optik. Von Rohr verfasste Biografien bedeutender Optiker, wie Joseph von Fraunhofer, Carl Zeiss und Ernst Abbe. Er publizierte darüber hinaus zur Geschichte der Brille, des Photoobjektivs und des optischen Glases. Bereits 1907 entwickelte er den Synopter, ein Gerät, das 2D-Bilder durch Aufhebung der binokularen Disparität dreidimensional erscheinen lässt und das heute im Zusammenhang mit der 3D-Technik wieder interessant wurde.

Sofort lieferbar

34,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!
Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok