Die Universitätsburschenschaften im Kaiserreich (1871-1918)

 
 
Universitätsverlag Winter
  • 1. Auflage
  • |
  • erscheint ca. am 31. Mai 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 728 Seiten
978-3-8253-4727-7 (ISBN)
 
Bereits an den ersten Universitäten Europas wurden die Mitglieder einzelner Kollegien, (Studenten-)Nationen oder Fakultäten in Matrikelbüchern oder -rollen registriert. Aus diesen Verzeichnissen gingen allgemeine Universitätsmatrikeln hervor, die als bedeutendes kulturelles Erbe und als eine der wichtigsten Quellen für die universitätsgeschichtliche Forschung oftmals bereits im 19. Jh. in gedruckter Form ediert wurden. Zumeist kam es im Anschluss daran nicht zu einer weiterführenden Aufarbeitung, und bis auf einführende Aufsätze fehlt zudem ein aktuelles Überblickswerk zu dieser Quellengattung und den Möglichkeiten ihrer digitalen Präsentation und Auswertung. Der Tagungsband deckt am Beispiel der reichen Universitätslandschaft von Mainz bis Konstanz ein Forschungsdesiderat ab und eröffnet Perspektiven für eine moderne Aufbereitung von Text- und Bildinformationen aus den in Südwestdeutschland vom ausgehenden 14. bis in das 20. Jh. überlieferten Universitätsmatrikeln.
  • Deutsch
  • Heidelberg
  • |
  • Deutschland
  • Gewebe
  • Höhe: 21.5 cm
  • |
  • Breite: 14 cm
978-3-8253-4727-7 (9783825347277)

Noch nicht erschienen

ca. 48,00 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen