Wirtschaftsmediation

 
 
C.H. Beck (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 8. September 2022
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • LII, 678 Seiten
978-3-406-59676-6 (ISBN)
 

Zum Werk

Für die Rechtsanwaltschaft bietet die Wirtschaftsmediation ein interessantes und lukratives Geschäftsfeld. Sie können als Mediatorinnen und Mediatoren oder als Vertreterinnen und Vertreter einer Streitpartei Teilnehmende einer Wirtschaftsmediation sein.

Der Autor, selbst ein erfahrener Mediator, schildert im Detail, wie eine Wirtschaftsmediation konkret abläuft und erläutert alle Mediationstechniken. Das Werk gibt zahlreiche Tipps, Hinweise und Formulierungshilfen. Dazu zählt auch ein Mustervertrag eines Mediators mit den Auftraggebenden und ein Vertragsmuster für den Abschluss einer erfolgreichen Mediation. In die Darstellung integriert ist dabei auch eine Kurzkommentierung des Mediationsgesetzes.

Die Darstellung orientiert sich am tatsächlichen Ablauf eines Mediationsverfahrens. So ist immer ein schneller Einstieg an der richtigen Stelle möglich.

Vorteile auf einen Blick

  • lukratives Geschäftsfeld für Wirtschaftsanwaltschaft
  • mit Vertragsmustern, Formulierungshilfen und Praxistipps
  • mit Kurzkommentierung des Mediationsgesetzes

Zur Neuauflage

Die zweite Auflage wurde komplett überarbeitet und erweitert. Geblieben ist der Fokus auf einer praxisorientierten Darstellung des Mediationsverfahrens. Hinzugekommen ist die Darstellung des Mediationsrechts. Es deckt den Pflichtinhalt einer Ausbildung zum zertifizierten Mediator lückenlos ab.

2. Auflage 2022
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • |
  • Für Rechtsanwaltschaft, Güterichterschaft, Justiziariate sowie Mediatorinnen und Mediatoren.
  • Gewebe
978-3-406-59676-6 (9783406596766)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Prof. Dr. Jörg Risse, LL.M., Rechtsanwalt, Attorney at Law (New York), Mediator (CEDR)

Inhalt

  • Verhandlungstheoretische Grundlagen der Mediation
  • Einleitung des Verfahrens
  • Detaillierte Schilderung der einzelnen Mediationsphasen
  • Mediationsrecht
  • Tätigkeit als Mediationsanwalt
  • Vor- und Nachteile der Mediation
  • Andere ADR-Verfahren

"(...) Summa summarum legt Risse ein sehr überzeugendes, detailliertes Werk zur Wirtschaftsmediation vor. Seinem selbst erklärten Ziel, mit den Vorurteilen ihr gegenüber aufzuräumen, hat er sehr eindrucksvoll gedient. Dies schafft er insbesondere durch seine solide Erdung des Verfahrens im Recht und seine nüchterne Betrachtungs- und Darstellungsweise. Der weitreichende Praxisbezug, den Risse als auf Verhandlungsfragen spezialisierter Wirtschaftsanwalt in besonderer Weise vermitteln kann, macht das Buch zu einer wertvollen Referenz, die in keiner Bibliothek eines unternehmensberatenden Juristen fehlen sollte."
Rechtsanwalt Dr. Friedrich Blase, in: Internationales Handelsrecht, 6/2005, zur 1. Auflage

"(...) Das Werk besticht durch hohe fachliche – sowohl wissenschaftliche wie praktische – Kompetenz. Es ist flüssig und klar geschrieben, der Fußnotenapparat erfreulich knapp gehalten und auf die wirklich wesentlichen weiterführenden Hinweise beschränkt. So kann es allen, die sich mit Mediation befassen oder befassen wollen, nur nachhaltig empfohlen werden – nicht zuletzt Sozialrechtlern, die vor Mediation in ihrem Bereich nicht von vornherein zurückschrecken."
Bertram Schulin, in: Vierteljahresschrift für Sozialrecht, 2/2005, zur 1. Auflage

"(...) Das anzuzeigende Buch ist ein Grundlagenwerk mit einer ganz speziellen Ausrichtung. Es greift aus dem weiten Feld der außergerichtlichen Konfliktbeilegung den Bereich der Wirtschaftsmediation heraus, den sowohl zukunftsträchtigsten Bereich der Mediation überhaupt, dessen Bedeutung allerdings erst ansatzweise erkannt ist. Zutreffend grenzt Risse hierbei den Bereich der innerbetrieblichen Mediation aus, für den eigene Gesetzmäßigkeiten gelten, und beschränkt sich im Wesentlichen auf Wirtschaftskonflikte, über die an sich die Zivilgerichte zu entscheiden hätten. Ein Grundlagenwerk ist Risses Buch insofern, als es sich in gleicher Weise zum Einlesen in die Thematik wie zum Nachschlagen beim Auftreten spezieller Fragen eignet. (...) Ich habe beim Nachschlagen in dem ausführlichen, aber dennoch kompakten Handbuch zu allen Fragen kompetente Antworten und weiterführende Denkanstöße bekommen. Bedenkt man, welche materiellen und immateriellen Vorzüge das Mediationsverfahren gerade bei wirtschaftsrechtlichen Streitigkeiten bietet, ist seine Anschaffung für alle mit derartigen Fällen Befassten in jedem Falle ein Gewinn. Auch Richter und Schiedsrichter können aus ihm eine Menge über die Eigenheiten des Wirtschaftskonflikts lernen."
Professor Dr. Reinhard Greger, in: SchiedsVZ, Heft 6/2004, zur 1. Auflage

"(...) Risse hat ein beeindruckendes Buch vorgelegt. Es verbindet wissenschaftlichen Tiefgang in rechtlicher und verhandlungstheoretischer Hinsicht mit einer abwechslungsreichen, humorvollen und klaren Sprache, die die Lektüre zum Genuss macht. Das Buch ist nicht nur für Wirtschaftsmediatoren relevant, sondern auch für Mediatoren im Bereich des Familien- und Erbrechts. Viele der behandelten Fragen stellen sich in gleicher oder ähnlichen Weise bei der Familienmediation. Dies wird auch daran deutlich, dass Risse häufig Beispiele aus diesem Bereich heranzieht. Kurz: ein Buch, an dem der mediationsinteressierte Jurist nicht vorbeikommt."
Professor Dr. Peter Huber, in: FamRZ, Heft 23/2004, zur 1. Auflage

"(...) Fazit: „Wirtschaftsmediation“ ist ein übersichtliches, vollständiges und fundiertes Werk. Die Musterklauseln und Formulierungshilfen sind für die Praxis sehr nützlich. Ein gutes Stichwortverzeichnis macht das Zurechtfinden im umfangreichen Buch leicht. Es ist ein Werk, das für Neueinsteiger, für Parteianwälte, welche ihre Mandanten sachkundig beraten und im Mediationsverfahren effektiv betreuen möchten, sowie für Spezialisten als Nachschlagewerk bei konkreten Fragestellungen, sehr zu empfehlen ist."
Claudia Kaelin-Nauer, in: ASA Bulletin d. Schweiz. Schiedsgerichtsordnung, 3/ 2004, zur 1. Auflage

"(...) Insgesamt zeichnet sich das Werk durch eine sehr nüchterne und realistische Herangehensweise an die Möglichkeiten der Wirtschaftsmediation aus. Es wäre naiv zu glauben, dass jede noch so verfahrene Verhandlungssituationen in einer Win-Win-Situation zur Zufriedenheit aller enden kann. Die Wirtschaftsmediation versteht sich vielmehr als ein konfliktspezifisch zu wählendes Verfahrensangebot an die Streitparteien. Risse zeigt dem Leser mit seinem Buch, was die Wirtschaftsmediation tatsächlich leisten kann. Mit einer differenzierten Analyse der Vor- und Nachteile bietet der Autor den Konfliktparteien eine wertvolle Orientierungshilfe, um eine informierte Entscheidung zu treffen, wann die Wirtschaftsmediation im konkreten Einzelfall sinnvoll ist."
Friederike Vogel, LL.M., in: Juristische Arbeitsblätter, Heft 8-9/ 2004, zur 1. Auflage

"(...) Jedoch zeigt die Darstellung von Risse Vorzüge, die sie auch und gerade für mich als Nicht-Juristen interessant macht. Die Vorzüge des Buches liegen in der Vielzahl der Handreichungen und Unterstützungen zu Detailfragen der rechtlichen Absicherung einzelner Verfahrensschritte: Gestaltung von Mediationsklauseln in Geschäftsbedingungen, Gestaltung des von Risse so genannten Mediatorenvertrages mit seinen Medianden, und, davon unterschieden, des Verhandlungsvertrages der Parteien untereinander vor Beginn der Mediation – und viele Themen mehr, die klar und gut umsetzbar dargestellt sind."
In: Infoblatt Bundesverband Mediation, Sommer 2004, zur 1. Auflage

"(...) Insgesamt handelt es sich bei dem Handbuch um eine Arbeit, die als ständiger Ratgeber im Bücherschrank eines jeden mit Mediat„(...) Insgesamt handelt es sich bei dem Handbuch um eine Arbeit, die als ständiger Ratgeber im Bücherschrank eines jeden mit Mediaten befassten Juristen sehr nützlich sein kann, die aber auch so flüssig und klar geschrieben ist, dass ein Lesen des Werkes im Ganzen als Einführung in die Welt der Mediation Freude macht."
Dr. Fabian von Schlabrendorff, Frankfurt a.M., in: Wertpapier Mitteilungen, 26/ 2004, zur 1. Auflage

"(...) Mit praktischen Handreichungen und ausführlicher, detaillierter Beschreibung des Verfahrens bis hin zum Thema Kosten bietet das Buch jedem, der sich intensiv mit diesem Nischenmarkt beschäftigen will, eine Fülle von Informationen, einschließlich der denkbaren Nachteile eines Mediationsverfahrens."
In: azur, SoSe 2004, zur 1. Auflage

"(...) Das vorliegende Werk – verfasst von einem Praktiker, der selbst seit Jahren Wirtschaftskonflikte als Parteienvertreter, Mediator und Schiedsrichter betreut – bietet einen hervorragenden Einstieg in die Wirtschaftsmediation. (...) Obwohl das Werk vorwiegend an ein rechtlich versiertes Publikum adressiert ist, beschränkt sich Risse jedoch nicht nur auf die rechtlichen Aspekte der Mediation. Er stellt verschiedene Mediationsstile und –techniken vor, die ein Mediator beherrschen und richtig – je nach Fallkonstellation – anwenden soll. Daneben gibt es eine Reihe praktischer Tipps für potenzielle Mediatoren und Mediationsparteien. Besonders hervorzuheben ist, dass das Werk eine Vielzahl von Musterbestimmungen sowie Beispiele aus der Praxis enthält und mögliche Konfliktsituationen und deren Bewältigbarkeit aufzeigt. Dies macht es zu einem unentbehrlichen Nachschlagewerk, das praxisrelevante Fragen leicht verständlich beantwortet, ohne jedoch den nötigen Tiefgang vermissen zu lassen. Fazit: ein unverzichtbares Praxishandbuch."
Alice Fermuth-Wolf, in: Österreichische Juristenzeitung, 4/ 2004, zur 1. Auflage

"(...) Risse hat umfassend die mit dem Thema Wirtschaftsmediation zusammenhängenden Aspekte abgehandelt. Er hat fundiert dargelegt, das dieses Verfahren als Konfliktlösungsinstrument auch für die harten Realitäten des Wirtschaftsleben geeignet ist. Konfliktparteien aus der Wirtschaft und deren Berater, aber auch Wirtschaftsmediatoren erhalten wertvolle Informationen und praxisnahe Empfehlungen. Zahlreiche weiterführende Literaturangaben ermöglichen darüber hinaus eine Vertiefung der Thematik. Dieses Buch leistet einen wertvollen Beitrag für die Verbesserung des diesem Verfahren zukommenden Stellenwertes in Deutschland und erfüllt damit die im Vorwort genannte Zielsetzung."
Dr. Hans-Uwe Neuenhahn, München, in: NZG, Heft 7/ 2004, zur 1. Auflage

"(...) Tatsächlich ist das Vergaberecht inzwischen eine komplexe und unübersichtliche Materie geworden, so dass mit üblichen Kommentaren nur noch arbeiten kann, wer diese Grundorientierung „im Griff hat“. Für alle die noch „suchen“ und eben diesen Überblick erst benötigen, ist das angezeigte Handbuch ein sehr geeigneter Zugang zur Materie. Das Werk kann allen empfohlen werden, die sich professionell mit dem Vergaberecht befassen, insbesondere aber denen, die sich den Weg dahin erschließen wollen."
Prof. Dr. Hans Ganten, Bremen, in: BIS – Bau- und Immobiliensachverständiger, 1/ 2004, zur 1. Auflage

"(...) Die Neuerscheinung eignet sich als ausbildungsbegleitende Lektüre, aber auch als Nachschlagewerk oder als Handbuch für die praktische Durchführung einer Wirtschaftsmediation. Dazu gibt der Autor zahlreiche Tipps, Hinweise und Formulierungshilfen. Die Darstellung orientiert sich am tatsächlichen Ablauf eines Mediationsverfahrens."
In: Rechtsanwaltskammer Köln 4/2004


Sofort lieferbar

129,00 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb