Fräsen

für Hobbyschlosser und Oldtimerfans
 
 
Shaker (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 20. August 2019
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 385 Seiten
978-3-8440-6788-0 (ISBN)
 
Prismatische, also eckige Bauteile, können Sie mehr oder weniger gut durch Sägen, Meißeln und Feilen herstellen, aber viel präziser und schneller geht das mit einer Fräsmaschine. Selbst mit einer Tischfräsmaschine können Sie recht große und sperrige Bauteile wie Zylinderköpfe bearbeiten. Und wollen Sie ernsthaft Zahnräder oder Hirth-Verzahnungen feilen? Also -- Sie brauchen eine Fräsmaschine in der Metall-Hobby- oder Oldtimerwerkstatt! Falls Sie noch nie gefräst haben, dann werden Sie hier alles Wissenswerte dazu finden. Dabei wird der theoretische Hintergrund nicht verschwiegen; vielmehr wird die Theorie in leichtverdaulichen Häppchen geliefert, für Nicht-Techniker verständlich! Folgende Themen werden behandelt: Hobby-Metallwerkstatt, Werkzeuge, Messmittel Metallische Werkstoffe Vorbereitung zum Fräsen Übersicht Fräsmaschinen und Antriebsarten, Kaufhinweise Werkzeuge Spannmittel Frästechniken bis hin zu Hirth-Verzahnungen und schrägverzahnten Stirnrädern Stoßen und Räumen als Sonderkapitel DIY Beispiele, um Ihre Fräsmaschine zu verbessern Mit "Fräsen für Hobbyschlosser und Oldtimerfans" sind Sie in der Lage, so manches Bauteil von Oldtimern selbst zu fertigen oder zu reparieren. Denn gerade bei Motoren und Getrieben findet man sehr oft Verschleiß; das Nachfertigen von Bauteilen gehört eben zum Oldtimerhobby dazu. Fräsen ist zwar ein Handwerks- und Ausbildungsberuf, aber jeder kann das lernen! Es ist nicht schwer - trauen Sie sich!
  • Deutsch
  • Düren
  • |
  • Deutschland
  • Klebebindung
  • 230 farbige Abbildungen
  • |
  • 230 farbige Abbildungen
  • Höhe: 238 mm
  • |
  • Breite: 172 mm
  • |
  • Dicke: 25 mm
  • 747 gr
978-3-8440-6788-0 (9783844067880)

Sofort lieferbar

37,80 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb