Albert Einstein

Biografie eines Nonkonformisten
 
 
Jan Thorbecke Verlag
  • erschienen am 17. September 2018
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 240 Seiten
978-3-7995-1281-7 (ISBN)
 
Warum wurde Albert Einstein der "Mann des 20. Jahrhunderts"? Einstein leitete eine Revolution der Physik ein und war als Radikaldemokrat politisch richtungsweisend. Er wird als Mensch begriffen, der auch dunkle Seiten hat. Die Beziehung zur Mutter und die Liebesaffäre mit Betty Neumann werden erstmals systematisch analysiert. Aufgrund neuer Forschungen gelingt es, die Lebenswege vieler naher Verwandten von Einstein nachzuzeichnen. Die Besuche bei Verwandten in Ulm 1913 und 1923 lassen den Privatmenschen Einstein mit seinen Grundhaltungen anderen gegenüber erkennen. Viele Familienmitglieder und auch Freunde rettete er später durch Bürgschaften und Empfehlungen vor der Verfolgung durch die Nationalsozialisten. Der Weltbürger Einstein lebte in Europa und den USA. Sein Nonkonformismus spiegelte stets kritisch die ihn umgebende Gesellschaft.
  • Deutsch
  • Ostfildern
  • |
  • Deutschland
  • Fadenheftung
  • |
  • Gewebe-Einband
ca. 35 z.T. farbige Abbildungen
  • Höhe: 284 mm
  • |
  • Breite: 212 mm
  • |
  • Dicke: 22 mm
  • 1160 gr
978-3-7995-1281-7 (9783799512817)
Dr. Christof Rieber (geb. 1949), Historiker in Ulm, zahlreiche Veröffentlichungen zur deutschen Demokratiegeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts von der Revolution von 1848/49 über das Kaiserreich bis 1933.

Sofort lieferbar

24,90 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb