Kunduz, 4. September 2009

 
 
Kein & Aber (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 22. April 2010
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 128 Seiten
978-3-8077-1063-1 (ISBN)
 
»Zwischen 17 und 142 Tote« habe es bei dem deutschen Bombardement in den Morgenstunden des 4. September südlich von Kunduz gegeben. So der bis heute immer wieder zitierte Nato-Untersuchungsbericht. Zum ersten Mal seit dem 2. Weltkrieg hatte ein deutscher Offizier das Töten im großen Stil angeordnet. Der amerikanische Befehlshaber der Nato-Mission in Afghanistan flog nach Kunduz, um sich für die Zivilisten unter den Opfern zu entschuldigen. In Deutschland stürzten ein Minister, ein Staatssekretär und der oberste Militär über den Angriff und die Versuche der Vertuschung. Doch eines hat so recht nie interessiert: Wen ließ Deutschland da eigentlich umbringen? Wieviele waren es wirklich? Über Monate haben der stern-Korrespondent Christoph Reuter und der Fotograf Marcel Mettelsiefen recherchiert, wer in jener Nacht unter welchen Umständen starb. Sie haben Dokumente der Toten gesammelt und ihre Angehörigen porträtiert. Es sind Bilder von Schmerz, Verwirrung, Zorn, Bilder von alten Männern in ihren Trachten, Bilder von Kindern, deren Väter, Söhne, Enkel starben. Dieser Band gibt den Toten von Kunduz ein Gesicht.
1. Auflage, neue Ausgabe
  • Deutsch
  • Zürich
  • |
  • Schweiz
  • Neue Ausgabe
90 Foto(s)
  • Höhe: 0.9 cm
  • |
  • Breite: 2 cm
  • |
  • Dicke: 2.3 cm
  • 552 gr
978-3-8077-1063-1 (9783807710631)
Marcel Mettelsiefen wurde 1978 in München geboren, lebt in Berlin und arbeitet seit 1999 als freier Fotojournalist. Für verschiedene
Nachrichtenagenturen bereiste er zahlreiche Konfliktherde in der Islamischen Welt. Mettelsiefen leitet die Bildredaktion des Orientmagazins »Zenith - Zeitschrift für den Orient« und studiert Medizin an der Charité in Berlin.

Christoph Reuter, 42, arbeitet seit 2008 als Korrespondent des »stern« in Kabul und ist der einzige deutsche Journalist, der dauerhaft in Afghanistan lebt. Er war 2003/4 als Korrespondent des »stern« in Bagdad und hat mehrere Bücher geschrieben, darunter »Mein Leben ist eine Waffe - Selbstmordattentäter«, das in acht Sprachen übersetzt wurde.

Sofort lieferbar

19,90 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb